Handy auf dem Bauch (Forschung)

Ditche, Donnerstag, 26.11.2009, 19:20 (vor 4753 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Ditche, Donnerstag, 26.11.2009, 19:48

Nein, im Ernst, nach alldem, was ich gelesen habe, würde ich meiner schwangeren Frau ohne mit der Wimper zu zucken für ein paar Sekunden ein sendendes Handy auf den Bauch halten. Wieso auch nicht, Sie können nichts Substanzielles dagegen vorbringen.

Man kann schon, z.B. steigt der CO-Level im Körper eines Menschen unter HF-Befeldung an. Die paar Sekunden (wenn es dabei bleibt) könnte man noch akzeptieren, keinesfalls aber z.B. eine DECT-Basisstation (die nicht abschaltet, sondern dauern funkt) in näherer Umgebung im selben Zimmer (< 5m) einer Schwangeren!

Wo da allerdings die "Grenzfeldstärke" liegt bei der sicher Komplikationen einer Schwangerschaft durch CO-Level-Erhöhung durch HF-Felder vermieden werden, ich weiß es nicht, also noch sonn Gebiet was man erforschen könnte.


Nachtrag und Korrektur um 19.42 Uhr nach Hinweis von spatenpauli

Es muß natürlich heißen: NO-Level


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum