Das Gespenst der Objektivierung (Forschung)

Ditche, Sonntag, 22.11.2009, 22:44 (vor 4763 Tagen) @ H. Lamarr

Dies wäre für ein Forum vielleicht dann doch etwas zu üppig. Und überlegen Sie sich gut, was Sie hier ankündigen. Auch Mega-ES - Namen will ich nicht nennen, U. W. meine ich jedenfalls nicht - haben sich schon mit einem Personendosimeter durch die Landschaft bewegt. Das Ergebnis war allem Anschein nach nicht sonderlich spektakulär, anders kann ich es mir nicht erklären, dass das Gerät lediglich kommentarlos zurück gegeben wurde und kein öffentliches "Ausschlachten" des Messprotokolls stattfand.

Da komme ich jetzt nicht ganz mit, es könnte doch genau sogut sein daß eine 70%tige Trefferquote zwischen Marker (Tastendruck bei "Ereigniss") und Feldstärke oder größerer Feldstärkeschwankung feststellbar ist, und deshalb das Gerät kommentarlos zurückgegeben wurde...

Hätte, könnte, sollte, würde - Klarheit brächte aber ein eingestelltes Meßprotokoll, so oder so!!!
Und wieso soll ich mir das gut überlegen? Glauben Sie im Ernst daran, - findet man nix krieg ich von den "ES" einen auf die Mütze, findet man was dann krieg ich von den Mobi-Funkern-Betreibern eins auf die eben Genannte? Ich persönlich glaube daran daß z.B. alle hier im Forum Beteiligten ein ehrliches Interesse daran haben zu erfahren ob der oben genannte Zusammenhang existiert oder nicht.

Für ES ist alles, was auf eine Objektivierung ihrer Behauptungen hinausläuft, mit Ernüchterung verbunden. Kein Wunder, dass ES allem, was irgendwie nach Objektivierung riecht, vorbeugend aus dem Weg gehen. Ernüchterung ist mit sehr unangenehmen Begleiterscheinungen verbunden, das weiß ich aus langjähriger Erfahrung.

Wer denn dann Ernüchtert ist oder sein wird, bleibt immer noch die Frage. Oder glauben Sie im Ernst daran daß bei einer (von mir gemuteten) Trefferquote von 70% irgendeiner dieses Ergebniss unter den Teppich kehren wollte? Und findet man nix, heißt das noch lange nicht daß HF-Funk nicht doch eine gesundheiliche Belastung für Menschen bedeutet, sondern nur, daß man in einem HF-Felder-Mix ein "Ereigniss" ebend nicht einer Feldstärke oder größerer Feldstärkeschwankung zuordnen kann. :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum