Wer finanziert Salford über 2 Jahrzehnte hinweg? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 22.07.2009, 12:38 (vor 4941 Tagen) @ H. Lamarr

Ich denke auch, er spielt mit den Zahlen um seine seit 2 Jahrzehnten gemachten Beobachtungen mal wieder in den Mittelpunkt der Diskussionen zu rücken.

Aus der klassischen Sicht von Sendemastengegnern dürfte es einen solchen Zeitraum gar nicht geben, denn angeblich werden mobilfunkkritische Wissenschaftler ja nach Strich & Faden behindert wo es nur geht. Bei 20 Jahren löchriger BHS frage ich mich deshalb verwundert: Woher kommt eigentlich das Geld, damit Salford immer wieder neu aufgestemmte BH-Schranken finden kann?

Die letzte Studie, erschienen in Pathophysiology, wurde von einer Stiftung gefördert: "This work was supported by a grant from the Hans and Märit Rausing Charitable Foundation." Das scheint aber irgenwie nicht zu passen, da nur geringe Mittel von dieser Stiftung gegeben werden....

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum