Mobilfunkkritiker und ICEMS (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 13.02.2009, 10:25 (vor 3874 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 13.02.2009, 10:55

Damit nicht unbedarfte Leser, in peinliche Situationen hineinschlittern weil sie sich auf die Aussagen dieses Dokumentes "Schwerwiegende Gründe für die Ablehnung des Baus eines Mobilfunkmastes" berufen erlaube ich mir dieses Dokument Absatzweise zu kommentieren.

2.4. Die International Commission on Electromagnetic Safety (ICEMS)15 ist eine Vereinigung führender Wissenschaftler aus aller Welt, die sich mit den Auswirkungen der Exposition elektromagnetischer Felder auf die menschliche Gesundheit befassen. In eindringlichen Appellen hat die Expertengruppe bereits 2002 in ihren Resolutionen von Catania (2002) und Benevento (2006) vor den gegebenen Risiken gewarnt.

Die Verfasser (Hensinger/Groschupp) schreiben, im Verein ICEMS sind führende Wissenschaftler aus aller Welt vertreten. Dr. Michael Kundi ist einer davon. Er machte 2006 folgende Aussage über den Zustand des ICEMS

Die ICEMS ist leider in desolatem Zustand. Der Grund für diese Entwicklung liegt darin, dass der Vorsitzende Dr. Giuliani seine eigenen Ziele verfolgt und sich wenig bis gar nicht um die Statuten und die Ziele der Organisation kümmert. Trotzdem bin ich mit den Wissenschaftlern aus Amerika und Skandinavien überein gekommen, dass wir unsere Arbeit fortsetzen und uns nicht um die italienische Leitung kümmern. Wir arbeiten gerade an einer grundlegenden Kritik der Grenzwertphilosophie von ICNIRP und IEEE und werden damit hoffentlich ein positives Lebenszeichen geben.

Zitat: Da es erst 10 Jahre Forschung zur Frage der biologischen und gesundheitlichen Auswirkungen der Mobilfunktechnik gibt, können nicht alle Fragen schlüssig beantwortet werden. Manches muss noch offen bleiben. Aus heutiger Sicht ist aber weder allzu große Furcht noch kategorische Ablehnung gesundheitlich bedeutsamer Wirkungen angebracht", so Professor Dr. Michael Kundi vom Institut für Umwelthygiene der Universität Wien, der maßgeblich an der Erstellung der Broschüre mitgewirkt hat. "Es sind zwar noch Lücken in der Erkenntnis, trotzdem können wir ausschließen, dass Mobilfunk verheerende gesundheitliche Auswirkungen hat, wie von manchen behauptet wird", ist Kundi überzeugt.

Die Verfasser suchen sich gezielt dramatisch klingende Textpassagen aus Dokumenten heraus. So wird der Leser Manipuliert und bewusst in die Irre geleitet. Man muss die Aussagen schon im Zusammenhang lesen. Benevento Resolution 2006.

Ob die Aussagen des Vereins ICEMS bei anerkannten Wissenschaftler und Entscheidungsträgern jemals von Bedeutung war, kann uns hier vielleicht Dr. Lerchl beantworten.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Manipulation, Hensinger, ICEMS, Tatsachenverdrehung, Kundi, Groschupp, Mobilfunkgegner, Benevento-Resolution, Catania-Resolution, Unsachlichkeit, Fehlerhaftigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum