Vereinigung aller inkompetenten Mobilfunk Aktivisten? (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 11.02.2009, 18:58 (vor 4358 Tagen) @ KlaKla

Du willst doch jetzt hoffentlich nicht gottseidank jeden einzelnen Punkt dieser sogenannten schwerwiegenden Gründe zerlegen, nur um nachzuweisen, dass es in Wahrheit Heliumballons sind? Mach's nicht, es bringt dir nur die in deiner Abwesenheit gestellte Frage ein: Wer bezahlt dich dafür?

So was nennt man Demotivation ;-)
Die Frage nach der Bezahlung wird - egal was geschrieben wird - wohl immer gestellt.

Hm, gute Frage.
Ich denke an die unkritischen Leser, die unter anderen in kleinen Gemeinden als Stadtvorsteher politisch aktiv sind und dieses unsägliche Dokument von geblendeten Mitstreitern unter die Nase gerieben bekommen mit der Forderung, den Sendemasten von hier nach da zu verschieben. Den geblendeten Mitstreitern kann man keinen Vorwurf machen, wenn derartige Dokumente frei zugängig jedoch unkommentiert im Internet kursieren. Denn die Lügen, Verdrehungen und Behauptungen der Hetzer sorgen dafür dass Bürger in Angst versetzt werden. Ich behaupte, sie durchlaufen ähnliche Ängste wie ich mit meiner Familie vor Jahren.

Ein Forum lebt nunmal von Beiträgen und mir persönlich sagen derartige Arbeiten, die sich vorrangig mit der Sache statt mit Personen auseinandersetzen mehr zu. Dieses Papier wird bereits verbreitet und daran orientieren sich die Interessierten. Da in diesem Papier extra darauf hingewiesen wird, dass es sich um nachprüfbare Fakten handelt, wird dem Glauben geschenkt. Ihr dürft hier einfach nicht vergessen, dass nur wenige einer Sache auf den Grund gehen, und wenn sie es tun, dann winken sie ab und kehren der Sache stillschweigend den Rücken. Ich muss KlaKla mit dem was er schreibt, Recht geben. Im Gegensatz zu Euch bin ich parallel nach wie vor in einer BI tätig und gerade gestern abend haben wir uns wieder getroffen. Und obwohl wir uns wirklich in unserer Arbeit deutlich von den allgemeinen Kritikern abheben, sind da grundlegende Dinge so derart tief verwurzelt, wie z.B. die baubiologischen Richtwerte für den Schlafbereich.

Ein kleines Beispiel aus dem täglichen Leben einer BI.
Wir diskutieren seit geraumer Zeit, dass wir eine Internetseite fertigen und das nach 5 Jahren Zusammenarbeit. :-( Nach meiner Erfahrung hier bin ich die einzige, die sich dagegen ausspricht, während die anderen begeistert sind und ich mit meinem "Nein" ganz klar unterliege. Gleich heftig sind die Diskussionen über den Inhalt, die eben nach wie vor Gedankengut der 1 G Kritiker enthalten. Der Gedanke, dass ich da mit Adresse und evtl.sogar Foto drauf bin und irgendwo steht, "für den Schlafbereich fordern wir 10 µW", bereitet mir schlaflose Nächte. Nun hat man entschlossen, die Seite ziemlich abzuspecken und nur Aussagen reinzupacken mit denen ich mich identifzieren kann. Dieser Vorschlag wurde geschlossen akzeptiert, da man mich auf keinen Fall in eine Zwickmühle bringen will. Einer schlug dann vor, die Internetseite so zu beginnen

"Die höchste Europäische Union warnt vor Mobilfunk", damit wären wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Muss ich mehr erzählen, als dass ich da dann immer beinahe unter den Tisch kippe und mich wirklich alles andere als toll finde, ständig zu kritisieren. :-( .
Deshalb plädiere ich dafür solche Papiere kritisch und sachlich auseinanderzunehmen, damit Fakten im Netz stehen für alle die es besser machen wollen.
Wenn dieses Forum überhaupt einen Sinn machen soll, dann macht so eine Arbeit, wie KlaKla sie vorhatte m.E. wesentlich mehr Sinn als darüber zu diskutieren, ob Ulrich W. nun ein echter oder unechter ES ist

Pauschal könnte man sagen, dieser Verein hat nachweislich keine Ahnung und das attestiert Sie sich selbst mit ihren Dokument.

Ne, so nicht. Fakten bitte, für Ihre Pauschalaussage :wink:

Tags:
BI, Verdrehung, Kritik, Europäische Union, Bürgerinitiative, Lügen, Richtwert, Ahnungslosen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum