Mobilfunkgegner fordert politisches Handeln (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 12.02.2009, 15:42 (vor 3872 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 12.02.2009, 16:06

Damit nicht unbedarfte Leser, in peinliche Situationen hineinschlittern weil sie sich auf die Aussagen dieses Dokumentes "Schwerwiegende Gründe für die Ablehnung des Baus eines Mobilfunkmastes" berufen erlaube ich mir dieses Dokument Absatzweise zu kommentieren.

2.2. Das Europaparlament
Ein zweites Ereignis, über das geschwiegen wird, müßte eigentlich die Politik zu sofortigem Handeln veranlassen.
Das Europäisches Parlament weist in seiner Entschließung (522:16 Stimmen) vom 4.9.2008

„21…nachdrücklich auf den internationalen Bericht von "Bio-Initiative" über elektromagnetische Felder hin, in dem mehr als 1500 Studien zu diesem Thema zusammengefasst werden, und der im Ergebnis auf die Gesundheitsgefährdung durch die von Mobiltelefonen, UMTS, WiFi, WiMax und Bluetooth und dem Schnurlostelefon mit fester Basisstation "DECT" verursachten Emissionen des Mobiltelefonverkehrs hinweist;

22. stellt fest, dass die Grenzwerte für die Exposition der Bevölkerung gegenüber elektromagnetischen Feldern nicht mehr aktuell sind, da sie seit der Empfehlung 1999/519/EG des Rates vom 12. Juli 1999 zur Begrenzung der Exposition der Bevölkerung gegenüber elektromagnetischen Feldern (0 Hz bis 300 GHz) nicht mehr angepasst wurden und dementsprechend weder den Entwicklungen auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologien noch den von der Europäischen Umweltagentur ausgesprochenen Empfehlungen noch den strengeren Emissionsnormen, die z. B. von Belgien, Italien oder Österreich festgelegt wurden, Rechnung tragen und dem Problem besonders schutzbedürftiger Gruppen, wie Schwangerer, Neugeborener und Kinder, nicht gerecht werden.“

Die Verfasser (Hensinger/Groschupp) wollen politisches Handeln!
Schade, dass sich nicht bis zu den Verfassern herumgesprochen hat, wie Fach kompetente Entscheidungsträger den Report der BioInitiative bewerten. Mehr dazu hier oder hier.

Und hier noch was zur dem Stimmenverhältnis (522:16 Stimmen) oder das hier.

Die BioInitiative genießt ein hohes Ansehen bei den Verfassern. Sie verweisen gerne auf den Report der BioInitiative, denn er beinhaltet Studien auf die Bürgerinitiativen zurückgreifen um zu belegen, Mobilfunkstrahlung ist schädlich. Hierzu ist noch an zu merken, die Mutter der BioInitiative ist keine anerkannte Wissenschaftlerin sondern eine Baubiologin (Cindy Sage).

Ob die Verfasser jemals den Report der BioInitiative gelesen haben, bezweifel ich denn sie empfiehlt nicht den Baubiologischen Richtwert nach Maes. Nicht zu vergessen, Seilschaften verbinden.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Verdrehung, Politik, Glaubenskrieg, Volksverdummung, Europaparlament, Glaubenskrieger, Ignoranz, Unsachlichkeit, Fehlerhaftigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum