Ist ein Baubiologe ein moderner Schamane ? (Allgemein)

charles ⌂ @, Sonntag, 27.04.2008, 11:43 (vor 4892 Tagen) @ Kuddel

Hmm..., angenommen es ist so, die DECT Basis wurde entfernt, die Symptome bessern sich, woher wissen Sie, daß
- es sich nicht um einen Placebo-Effekt handelt ?
- die Beschwerden von der Basisstation kamen, oder wie Doris schon bemerkte (und was auch mir zumindest "etwas" plausibler erscheint) vom Telefonieren mit dem Mobilteil ?

Nein, natürlich nicht.
Nur die Beschwerden welche von diese bestimmte Sorte der Elektrosmog verursacht werden, mindern.
Bei ein DECT Telefon ist keine Rede von Angst oder Placebo-Effekt.
Natürlich kann jemand auch Kopfschmerzen bekommen, wenn er verschiedene Postings hier liesst, und das hat nichts mit Elektrosmog zu tun.
Ich rede nur davon, dass wenn man die Quelle entsorgt, verschiedene Beschwerden verschwinden.

Sie sollten meine Postings sorgfaltiger lesen.
Ich stelle, das 75 % der Bevölkerung bis jetzt noch keine Probleme mit Elektrosmog heben, weil ihr Immunsystem noch nicht völlig geschädigt ist.

Bei 25 % ist das Immunsystem schon dermassen geschädigt, das sie bei z.B. Hochfrequenz bei Expositionern zwischen 200 und 2.000 uW/m² Elektrosensible werden können.
(Und schone elektrosensibel geworden Personen können dann schon bei < 1 uW/m² reagieren)

Deswegen stelle ich auch, das Sendemasten im Prinzip nicht krankmachend sind; wenn das so wäre müsste jetzt 100 % der Menschen zu Hause krank bleiben, was nicht der Fall ist.
Andererseits stelle ich, das Elektrosmog, und speziell die gepulste Hochfrequenz, als einen Katalysator wirkt, und die latent im Körper anwesende Krankheitskeime beschleunigend wachsen lässt.

Also, ich stelle auch fest, das momentan vermehrt Menschen an Krebs leiden, und auch zwar im Umgebung von Sendemasten.
Sie kriegen aber diesen Krebs nicht von diese Sendemasten, sondern die Sendemasten beschleunigen die latente Krebsviren in ihren Wachstum.

Anmders gesagt: Diese Personen sollten sowieso Krebs bekommen haben, aber ohne Eelektrosmog erst 10 oder 20 Jahren später, und jetzt durch den Elektrosmog angeregt viel früher.

Ich meine, man soll Unterschied machen zwischen Ursache und Folge.

Kurz gesagt (wo Vielen wieder ein Anstoss an nehmen werden): Gesunde Menschen haben bis jetzt keine Probleme (die kommen in 10-20 Jahren an der Reihe), aber *latent-kranke* Menschen haben es jetzt zu verdauen.
(Man muss also etwas im Körper haben was reagieren kann; Man braucht es nicht sofort zu bemerken, aber z.B. eine Schwermetall-Vergiftung merkt man auch nicht direkt.)

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Geschäftsmodell, Krebs, Theorien, Immunsystem


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum