Baubiologe J. Gutbier will unbedingt an den runden Tisch (BfS) (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 17.12.2020, 07:42 (vor 278 Tagen)

Hier abgesprungen

Wenn du unbedingt an den runden Tisch vom BfS willst, um dort deine baubiologische Überzeugung zu verankern, sind offene Briefe wie die vom EHS-Verein Gold wert. Warum, weil die Verfasser und Unterstützer sich auf so krude Art und Weise positionieren, dass erkennbar ist, dass es unsinnig wäre, diese Leute an den Tisch zu bitten.

Wenn du nicht zugelassen wirst, du aber doch unbedingt willst, dich bemühst, aber in diesen Punkt doch nur erfolglos Lobbyarbeit ableistest, dann wirst du ärgerlich, wütend, aggressiv.

Kleine Chronologie wie es mMn dazu kommt.

Alle wissen doch, dass der Baubiologe aus Herrenberg oder der Drucker aus Stuttgart besser informiert sind als die Berater oder das Personal des Bundesamt für Strahlenschutz. Jörn Gutbier berät sogar den BUND (Kühling), der als Vertreter am runden Tisch einen festen Platz hat. Anzunehmen, dass sich der Lobbyist schlecht vertreten fühl durch Kühling und selbst diesen Patze einnehmen will. Gutbier ist der Überzeugung es besser zu können!

März 2017-Neu Besetzung beim BfS König geht Paulini kommt.

Hoffnungsschimmer, sie wird mich wahrnehmen, sie wird mit mir sprechen.

Futter für die neue BfS-Chefin wird ausgestreut

Sept. 2017-Offener Brief oder Appell von Diagnose:Funk
Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G Internationaler Appell fordert ein 5G-Moratorium

Feb. 2019-BfS-Chefin Paulini
"Die Personengruppen, die wir besonders im Fokus haben," sagt Paulini, "die besonders schützenswert sind - Kinder, Säuglinge, Kranke, alte Menschen, - der Ausbau der 5G-Netze sollte auf jeden Fall so erfolgen, dass sensible Orte, Orte, wo diese Menschen sich aufhalten - Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, – dass die erst mal ausgenommen werden." Das hört sich an wie die Sorgen aus der guten alten GSM-Zeit.

Neuer Hoffnungsschimmer, endlich eine Zitat vom BfS (Paulini).

Sept. 2019-Auszug Brandrede vom Lobbyisten Jörn Gutbier
„Das Bfs macht sich zum Sekretär, zum Assistenten oder wie man es noch übersetzen kann, zum Handlanger des industriell organisierten Wissenschaftsbetrugs.“

Jan. 2020-Flotter Dreier: Paulini & Lerchl vs. Kühling (BUND). Gutbier ist lt. Selbstauskunft Mitglied im Arbeitskreis EMF von Kühling beim BUND. Er kokettiert damit gerne.

April 2020-Ravensburg will Schutzzonen für Elektrosensible, wie angeblich Frau Paulini. Beleg dafür ihre Aussage vom Feb. 2019

Mai 2020 Der Anti-Mobilfunk-Verein Diagnose-Funk ermahnt das Bundesamt für Strahlenschutz mit einem Offenen Brief, es möge endlich seine Arbeit tun.

Nov. 2020-Baubiologe Gutbier wirft BfS Betrug vor
"Wir sagen, das Bundesamt für Strahlenschutz und die Behörden, die diese Grenzwerte festlegen, betrügen die Öffentlichkeit."

Dez. 2020-Dialoginitiative: Gutbier fragt Enders
M.S.*, der fleißige Link-Setzer platziert Diagnose-Funk bei der Dialoginitiative. Teilnehmer H.S will Diagnose-Funk und dem Ex-Tabaklobbyisten auf die Bühne verhelfen.

An den zahlreichen Kommentaren beteiligt sich der Lobbyist Gutbier nicht. Er scheint nur mit den echten Experten sprechen zu wollen. Anzunehmen ist, dass seine Azubis die Plattform fluten und mit ihnen Elektrosensible.

Verwandte Threads
Grüner Stadtrat aus Herrenberg setzt auf Denunzieren
Der BUND/BUND-Naturschutz Elektrosmog
Verbandsarbeit von Bürgerinitiativen für Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit (IBN)

* Auf Wunsch des Betroffenen am 14.07.2021 anonymisiert!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychologie, Chronik, Runder Tisch, Lobbyismus, Gutbier, Diagnose:Funk, Kühling, Paulini, Polarisierung, 5G-Moratorium, Dialoginitiative, Hochmut, BfS-Gegner, Plurv, Unternehmensziel, Offener Brief


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum