Gutbier und Merks ködern BfS und Dialogform der Bundesregierung (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 01.12.2021, 11:43 (vor 426 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 01.12.2021, 12:07

Und das nur, weil das Büro des Dialogforums der Bundesregierung und das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ihre Teilnahme an einer gemeinsamen Veranstaltung des BUND Naturschutz e. V. Kreis­gruppe Rosenheim verweigert.

Hintergrund der Absage muss wohl diese Veranstaltung gewesen sein.

Katholisches Bildungswerk Traunstein, Kurs Nr. 20271
Titel: 5G-Mobilfunk - Digitalisierung & Smart City, Chancen und Risiken für Mensch, Umwelt und Demokratie
Mi., 17.11.21

Damals glaubte man noch, mit Referenten beider Positionen sowie einer regionalen BürgerInnenvertretung interessierten Laien eine Podiumsdiskusion zu bieten.

Referenten:
Baubiologe Jörn Gutbier, Diagnose-Funk
Dipl.-Geograph Jürgen Merks, Umweltreferent (BUND)

Kooperationspartner:
BUND Naturschutz e. V. Kreisgruppe Rosenheim, Gesellschaftspolitisches Forum der Stadtteilkirche Rosenheim-Inn, Kolping Rosenheim, Caritas, Kreiskatholikenrat, KAB

Kommentar: Allein bei dieser Auswahl der Referent ist es mir verständlich, dass kein Vertreter vom Dialogforum oder vom BfS ihre Teilnahme zusagten. Gutbier ist ein Interessenvertreter der Baubiologie und Merks ist mMn lediglich ein Mitläufer aus Stuttgart. Ich denke das Ansinnen war hier lediglich um später vor Laien behaupten zu können, wir stehen mit dem BfS und dem Dialogforum der Regierung im regen Austausch.

Wo landet Diagnose-Funk, bei Glaubensbrüdern. Nachdem sie bei Wissenschaftlern nicht Punkten können. Ersatzweise wird der Glaube herangezogen. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BUND, Glaubenskrieg, Diagnose:Funk, Rosenheim, Kooperation, Merks


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum