Tagesspiegel im Einfluss von ... (Medien)

KlaKla, Donnerstag, 17.01.2019, 13:15 (vor 153 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug Tagesspiegel
von Harald Schumann und Elisa Simantke

Die zuständigen Institutionen von der Weltgesundheitsorganisation über die EU-Kommission bis zum deutschen Bundesamt für Strahlenschutz überlassen es jedoch einem kleinen Kreis von Insidern, die Grenzwerte zum Schutz der Bevölkerung festzulegen. Doch dessen Mitglieder blenden viele unbequeme neue Erkenntnisse aus.

Mit Medien Zweifel und Misstrauen sähen wenn man sich nicht durchsetzten kann.
Siehe Die Wissenschaftliche Kontroverse um NTP-Studie und ICNIRP wertet NTP- und Ramazzini-Studie ab

Mit „der Implementierung von 5G drohen ernste, irreversible Konsequenzen für den Menschen“, warnen mehr als 400 Mediziner und Naturwissenschaftler in einem jüngst veröffentlichten Appell für einen Ausbaustopp der 5G-Technik, darunter auch der langjährige deutsche Umweltpolitiker und Biologe Ernst-Ulrich von Weizsäcker.

Aha, den Firstenberg-Appell! Ein Appell eines überzeugten Elektrosensiblen, der zwei Prozesse vor Gericht verloren hat. Ein schlichter Wutbürger-Appell, den Mediziner und Naturwissenschaftler mitzeichnen. Nicht zu vergessen, Pseudowissenschaftler, Naturwissenschaftler im Ruhestand, Homöopathen und Quacksalber, alle dürfen sie so was mitzeichnen. So genau schaut eh keiner hin siehe auch "Wissenschaftler" warnen vor 5G-Funktechnologie. Masse statt Klasse und bedeutende Namen. Mit ihnen versucht man den Karren aus dem Sumpf zu ziehen.

Die Warnungen signalisieren, wie groß die Unsicherheit ist. Schon seit Jahrzehnten forschen Biologen, Mediziner und Ingenieure über die Frage, ob die Hochfrequenzstrahlung für den Mobilfunk die Gesundheit schädigen könnte. In der weltweit größten Datenbank zum Thema, dem „EMF-Portal“ der Hochschule RWTH Aachen, sind mehr als 2000 wissenschaftliche Studien dazu gelistet. Doch über die Bewertung der Ergebnisse sind die beteiligten Wissenschaftler aus aller Welt bis heute zutiefst zerstritten.

Welche Wissenschaftler?

Solche, die sich im Ruhestand befinden und u.a. so was übers Internet verbreiten: ... Wie es aussieht, wird die ICNIRP von der Mobilfunkindustrie wieder einmal zur Durchsetzung ihrer Interessen benutzt, diesmal mit einer Methode, die sie von der Zigarettenindustrie übernommen hat. Der Zigarettenindustrie ist es mit dem Säen von Zweifel gelungen,die Menschheit über Jahrzehnte hinweg um die längst gesicherte Erkenntnis zu bringen, dass Rauchen die Ursache für Lungenkrebs ist. Die Mobilfunkindustrie verfolgt bei einer durchaus vergleichbaren Sachlage dieselbe Taktik, dies sogar unter noch besseren Voraussetzungen: Die Abhängigkeit der Menschen von den Produkten der Zigarettenindustrie und Mobilfunkindustrie mag vergleichbar sein, doch die Anzahl der Abhängigen von den Produkten der Mobilfunkindustrie ist ungleich größer. Gezeichnet: der Ex-Tabaklobbyist.

Ups, der ist ja gar nicht beteiligt. :wink:

Verwandte Threads
Die Strategie der Tabaklobby findet Nachahmer
Mit dem Trick der Tabakindustrie
Vorwürfe gegen ICNIRP

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Umweltmediziner, Ziel, Appell, Petition, Tabakindustrie, Ablenkungsforschung, Pseudowissenschaft, Ex-Tabaklobbyist, USA, Kolportage, Quacksalber, Spiritualität, Ruhestand, Ramazzini, Fake-News, Weizsäcker, Tagesspiegel, Homöopaten, Crosignani


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum