Medienspiegel: 5G & Ärzte (Medien)

KlaKla, Sonntag, 27.01.2019, 09:01 (vor 294 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 27.01.2019, 09:21

Auch andere Medien springen auf den von "Tagesspiegel" und angeblich besorgten "400 Medizinern und Naturwissenschaftlern" geschobenen 5G-Krebszug auf und berichten. Direkte Kritik am Werk der "Investigate Europe"-Journalisten gibt es nicht und die Anzahl der besorgten Ärzte lässt offensichtlich viel Spielraum zur Interpretation.

26.01.2019 - süddeutsche.de - Mobilfunkstandard 5G: Neues Netz, neue Sorgen

Es scheint sich keiner die Mühe zu machen, zu hinterfragen. Das Moratorium haben eben nicht 230 amtierende Wissenschaftler unterzeichnet. Sondern eine Vielzahl von Rentner, Selbstdarstellern und Quacksalber. Jedoch nennen die Medien vorsorglich keine Namen der Mitzeichner. Siehe hier die Mitzeichner aus Deutschland. Ex-Tabaklobbyisten, Mitstreiter die sich einen Eintrag bei Psiram verdient haben, Mitzeichner mit kommerziellen Absichten etc.

Es ist ein großer Erfolg der Blender/Geschäftemacher. Sie haben die Medien eingewickelt. Ich denke sie haben professionelle Hilfe gehabt. :wink:

Hintergrund
Falsche Fuffziger mischen sich unter "Wissenschaftler"
Wie Mobilfunkgegner versuchen, aus 5G Kapital zu schlagen
Disziplinarverfahren gegen Prof. Dominique Belpomme

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum