Eichamt München: Dr. med. Waldmann-Selsam schlägt zurück (Medien)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.06.2015, 20:19 (vor 1651 Tagen) @ Kuddel

Diese Strahlen sind in der Realität bei weitem nicht so "scharf" gebündelt wie in ihrer Vorstellung, in welcher diese wohl ähnlich wie Laserstahlen aus bis zu 1 km Entfernung einzelne Bäume oder gar einzelne Äste aus einem Baum quasi heraus zu schiessen vermögen.

Ja, so eine romantische Vorstellung kann ich mir bei Frau Doktor gut vorstellen.

Das große Gezeter um die "verstrahlten" Bäume wurde allerdings nicht von Frau Waldmann-Selsam angezettelt, sie ist auf diesen Zug aufgesprungen, als dieser schon rollte. Initiator war Dr. Schorpp (2006), der sich wiederum von anderen inspirieren ließ. Dr. Schorpp ist Physiker, dies sollte ihm eine realistischere Sicht auf die Strahlenkeulen ermöglichen, die angeblich Zweige, Äste und Laub argloser Bäume kaltwellig zerschmettern. Die halsbrecherische Geschichte um die Wirkung metallischer Reißverschlüsse auf die Fertilität des Mannes erlaubt hingegen erhebliche Zweifel an den HF-Kenntnissen des Physikers. Womit wir wieder am Anfang stehen: Wir können es drehen und wenden und kommen doch stets zum selben Ergebnis:

Das größte Problem der Anti-Mobilfunk-Szene ist ihr Personal

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum