Weglassen als Methode (Allgemein)

KlaKla, Montag, 28.07.2014, 15:48 (vor 1936 Tagen) @ Alexander Lerchl

Nein, keine Frage, nur ein Kommentar:

Diese Methode des Verdrehens bzw. Weglassens ist in dieser Debatte bereits früher eingesetzt worden, zum Beispiel hier (sinnentstellendes Weglassen eines Teils einer Aussage eines US-Amerikanischen Richters durch Adlkofer). Derselbe Adlkofer ist sich aber nicht zu schade, gegen eine Tageszeitung gerichtlich vorzugehen, weil sie angeblich (jedenfalls nach dem erstinstanzlichen Urteil) etwas Falsches verbreitet hatte. Der Termin der Verhandlung vor der nächsten Instanz steht übrigens immer noch nicht fest.

Man hat nur nicht unterschieden in NF- und HD-Ergebnissen soweit ich mich erinnere.
Hintergrundinformation "Landgericht Hamburg entscheidet zugunsten von Franz Adlkofer" oder
"Reflex-Fälschungsskandal: Geschickter Eröffnungszug"

Keine Spenden für Ko-Ini, Pandora oder Diagnose-Funk würde ich sagen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Weglassen. Landgericht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum