Begeht IZgMF Cybermobbing an Mobilfunkgegnern? (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 05.01.2014, 10:39 (vor 2167 Tagen) @ H. Lamarr

[Posting verschoben am 05.01.2013, 12:33 Uhr, und Titel geändert. Absprung hier]

Manchmal frage ich mich, ob das schon in Ordnung ist, die Spieler der KOI etc in diesem Forum mit so klaren Worten als das zu benennen, was sie (nach Abwägung aller bekannten Fakten) sind.
Stichwort Cybermobbing.

Ist es in Ordnung, den Bürger zu belügen und zu betrügen?
Ist es in Ordnung, den Bürger mit Dr./Prof.-Titel Fachkompetenz vorzugaukeln?
Ist es in Ordnung, den Bürger zu verheimlichen, dass der Professor seit Jahren in Rente ist und über ein fach fremdes Spezialgebiet spricht?
Ist es in Ordnung, den Bürgern zu erzählen, durch Sendemasten wird der Krebs ins Dorf einziehen?
Ist es in Ordnung, den Bürgern zu erzählen, dass die Männer des Dorfes Zeugungsunfähig und/oder impotent werden?
Ist es in Ordnung, den Bürgern zu erzählen, dass ihre Kinder möglicherweise an Leukämie erkranken?
Ist es in Ordnung, dem Bürgern zu erzählen, dass ihre Kinder möglicherweise an ADHS erkranken?
Ist es in Ordnung, den Bürgern zu erzählen, dass ihre Kinder möglicherweise einen Schlaganfall erleiden?
Ist es in Ordnung, den Bürgern wirtschaftlichen Schaden zuzufügen (erfolglose Klagen)?
Ist es in Ordnung, den Bürger an zu stacheln, Steuergeld zu verschwenden (Vorsorgekonzepte)?
Ist es in Ordnung, sich mit Lügen Spendengeld zu erschleichen?
Ist es in Ordnung, die Interessen des Kommerz und die der egozentrischen Selbstdarstellung der Halb-Wissenden zu unterschlagen?
Ist es in Ordnung, sich dem kritischem Dialog zu verweigern rein aus Selbstschutz, mangels Kompetenz?

Wie kann man vor Fanatiker, Geschäftemacher und/oder Helden des Erdbeerfelds warnen, die sich offensichtlich Dialogschau verhalten aber leichtgläubige Bürger für Ihre persönlichen Zwecke instrumentalisieren und zu nützlichen Idioten machen?

Die besorgte Hausfrau, die Brandbriefe verfasst. Die besorgten Eltern die in der Schule eine Aufklärungsveranstaltung für ihre Kinder fordern. Die besorgte Lehrerin, die eine Messung im Klassenzimmer verlangt. Der besorgte Vater der in der Gemeinderatssitzung ein Vorsorgekonzept fordert. Die besorgte Grüne die die Hefte von Diagnose-Funk und KO-Ini in den Gemeinderat trägt. Die unwissenden Gemeindevertreter die Unsinn von Fakten nicht trennen können. Die vielen kleinen Helferleins die Flyer ungefragt in die Briefkästen anderer werfen. Das Rentnerehepaar welches die Nachbarn auf dem aktuellen Stand halten. Meine Schlafstörung … Der ortsansässige Heilpraktiker, der den Baubiologen-Flyer neben dem Zeitungen liegen hat. Die freundliche Apothekerin, die den Freiburger-Appell aushängen hat etc.

Verwandte Threads
Einladung zu WF-EMF-Workshop: Diagnose-Funk kneift (I)
Diagnose-Funk kneift (II): Gutbier verschickt Schnüffelmail
Diagnose-Funk kneift (III): Veröffentlichungsverbot entmannt
Einstweilige Verfügung gegen Diagnose-Funk

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Monolog, Kinder, Opfer, Schweigen, Freiburg, Wertvorstellung, Verdrehen, Bündnis, Lügen, Stiftung, Verein, Rufmord, Netzwerk, Schulprojekt, Hausfrau, Nachbarn, Pensionär, Baubiologenvereinigung, Fördermitglied, Diffamieren, Täuschen, Manipulieren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum