Begeht IZgMF Cybermobbing an Mobilfunkgegnern? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 05.01.2014, 12:24 (vor 2574 Tagen)

Teilnehmer "Robert" spricht hier ein heikles Thema an:

Manchmal frage ich mich, ob das schon in Ordnung ist, die Spieler der KOI etc in diesem Forum mit so klaren Worten als das zu benennen, was sie (nach Abwägung aller bekannten Fakten) sind.
Stichwort Cybermobbing.

Wenn ich mir ansehe, was Wikipedia zu dem Stichwort schreibt, dann erkenne ich das IZgMF dort auch nicht annähernd wieder.

So ist es wohl ein typisches Kernmerkmal von Cybermobbing, dass hinter dem Rücken des Opfers Unwahrheiten ins Netz gestellt werden. Dieses Merkmal sehe ich beim IZgMF überhaupt nicht, wohl aber bei denen, die vom IZgMF angegriffen werden. Da ich als Mitbetreiber des IZgMF jedoch befangen bin, hat meine Einschätzung keinen großen Wert.

Ich würde mich deshalb freuen, wenn andere Forenteilnehmer sich schonungslos offen zu der Frage äußern, inwieweit das IZgMF (Forum) sich des Cybermobbings schuldig macht. Hans-Ueli, mein spezieller Freund in Schwarzenburg, beschimpft das IZgMF ja schon seit Jahren als "Mobbingzentrale der Mobilfunker und Strombarone" (Beispiel), da Jakob für mich jedoch die Mutter allen Cybermobbings ist, habe ich diese Anwürfe zu keiner Zeit ernst genommen und werde dies, wenn sie von Jakob kommen, auch weiterhin nicht tun. "Robert" aber nehme ich ernst. Und deshalb dieser Strang.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Sockenpuppe, Ko-Ini, Cyber-Mobbing, Austausch, Zensor, Mahner, Realdream


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum