Elektrosmog-Petition (II): unter Geiern (Allgemein)

KlaKla, Montag, 06.08.2012, 14:41 (vor 3179 Tagen) @ H. Lamarr

Das hese-project wagte den ersten Aufruf am 2. August. Sicherheitshalber aber nicht im eigenen Forum, um sich bei einer Pleite nicht lächerlich zu machen, sondern im ohnehin schon ... Gigaherz-Forum. Die Petentin wußte davon nichts und stellte drei Tage später auch noch ihren Aufruf bei Gigaherz ein. Gigaherz wird immer mehr zum "Atomtestgelände" für fremde Mobilfunkgegner, frei nach dem Motto, dort kann nichts mehr kaputt gehen, was nicht sowieso schon zerbröselt.


Das Hese-Projekt, brauchte nur einen Namen für diese absurde Petition, um erneut die Leitlinien der ÖAK in Umlauf zu bringen. Ich denke nicht, dass die Frau zu doof ist ihren Namen richtig zu schreiben. Aber ich glaube, dass es Leute gibt die tricksen. Mangels News.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum