"Hesse" mit Sitz in Bayern (Forschung)

Christopher, Sonntag, 18.09.2011, 21:47 (vor 3682 Tagen) @ H. Lamarr

Inwiefern der Schädel von Hesse in diese Kategorie fällt, kann ich mangels Bekanntschaft nicht beurteilen.

Dann nehmen Sie mal Maß: Auf diesem Foto, es zeigt die Spitze der 120 Mitglieder des sogenannten "Hessischen Landesverbandes mobilfunksenderfreie Wohngebiete e.V. ( HLV )", finden Sie "Hesse" - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Kleiner Tipp: Orientieren Sie sich eher rechts.

Neu ist, dass der HLV jetzt seinen Sitz in Bayern hat - warum auch immer.

Hm, auffällig großkopfert ist keiner von denen. Also ich würde da eher Resonanzfrequenzen im 1GHz-Bereich erwarten - das gilt natürlich nur unter der Bedingung "komplett hohl". Mundhöhle, Nase, Nasennebenhöhlen und Gehör allein würden als Kavität sicherlich erst oberhalb von 10GHz Resonanzen aufweisen.

Ob wir von "komplett hohl" ausgehen können, läßt sich basierend auf einem nicht-Röntgen-Foto natürlich nicht feststellen. Anhand der Texte von "Hesse" möge sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Ich jedenfalls bin überzeugt: Keine Resonanz bei 400MHz in des Hessen Schädel, rein biologisch wäre die Bedingung "komplett hohl" ja auch wenig plausibel.

(Oh je, ich glaub heute bin ich mal wieder extra-böse. Naja, noch drei Tage bis zum Urlaub :-) )


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum