Dr. Mutter lässt nicht locker (Allgemein)

Doris @, Dienstag, 29.03.2011, 22:34 (vor 3175 Tagen) @ H. Lamarr

Die Nähe von Dr. Mutter zu João de Deus war bislang nicht bekannt, der Auftritt in Wien könnte zu Mutters Abschiedsvorstellung aus der Szene der Mobilfunkgegner und EHS geraten, denn selbst bei denen ist die Mass einmal voll.

Von wegen Abschiedvorstellung, unbeirrt tritt Dr. Mutter weiter in der Elektrosmog-Szene auf, am 14. April gastiert er in Stühlingen. Vorteil: Dort wenigstens darf er anziehen war er und nicht der Geistheiler will.

Die Nähe von Dr. Mutter zu João de Deus war bislang nicht bekannt, der Auftritt in Wien könnte zu Mutters Abschiedsvorstellung aus der Szene der Mobilfunkgegner und EHS geraten, denn selbst bei denen ist die Mass einmal voll.

Von wegen Abschiedvorstellung, unbeirrt tritt Dr. Mutter weiter in der Elektrosmog-Szene auf, am 14. April gastiert er in Stühlingen. Vorteil: Dort wenigstens darf er anziehen war er und nicht der Geistheiler will.

So überraschend bzw. neu ist Dr. Mutters Nähe zu Joao de Deus doch gar nicht.

Dies war doch schon Bestandteil seines Flyers für die Funklochklinik in Brasilien und muss demnach seinen Anhängern und Unterstützern schon seit gut einem Jahr bekannt sein.

Im Forum haben wir dies auch schon diskutiert. Hier und hier.

Und trotzdem trat er parallel zu dieser offensichtlichen umstrittenen Nähe als anscheinend kompetenter Fachmann zu Dr. Lerchl und auch RDW auf. Und seine Anhänger hatten keine Probleme die anscheinend auf Augenhöhe stattfindende Diskussion in Hochglanz zu verpacken und als Broschüre zu verkaufen.

In der Szene hat man wohl weniger Berührungsängste mit Anhängern von skurillen Personen, Methoden und Gedankengut. Sonst würde man auch nicht jede noch so haarsträubende Schilderung von Elektrosensiblen unkritisch übernehmen.

Tags:
Mutter, OMA, Geistheiler, Klinghardt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum