Der Patient geht zum Arzt bis er pleite ist (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 30.03.2011, 00:05 (vor 3173 Tagen) @ Kuddel

er ist m.M.n. auch Überzeugungstäter, weil er selbst glaubt was er vermittelt.

Das können Sie bestenfalls vermuten, was wirklich stimmt, weiß nur Dr. Mutter allein.

Von daher ist es konsequent, die Nähe zu einem Geistheiler zu suchen und von seinen Erfahrungen zu profitieren.

Alles schön und gut, wäre da nicht aus meiner Sicht ein dicker Kratzer im Lack: Dr. Mutter verbreitet abends mit seinen Vorträgen gratis Gruselgeschichten über Elektrosmog und am nächsten Morgen (oder später) nimmt er, nun nicht mehr gratis, die Angst (und deren Auswirkung), die er zuvor entfacht hat. Haben Sie mal einen seiner Vorträge gehört? Mir standen die Haare zu Berge, wenn eine Studie nichts gruseliges hergab, hat er sie so verdreht interpretiert, bis es ins Konzept passte (konkret: Ein Forscher hatte gefunden, dass die Ablenkung durch Handys beim Autofahren unfallträchtig ist, Dr. Mutter polte das um auf EMF-Einwirkung). Diese Personalunion aus Angstmacher hier und Angstnehmer dort ist mMn unseriöser Umgang mit labilen Personen. Das Muster kennen wir ja schon von einigen Baubiologen, die mit der gleichen Methode versuchen Umsätze zu generieren. Mag sein, dass so ein übles Treiben nicht strafbar ist, anständig ist es mMn ebenfalls nicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum