REFLEX - keine Replikationen (Forschung)

mamabo, Sonntag, 25.07.2010, 21:52 (vor 4016 Tagen) @ Christopher

findet sich hier.

danke

Der Punkt ist: Die Pressemitteilungen stehen im klaren Widerspruch zu dem, was die "KOI" glauben machen will.

Stehen die Pressemitteilungen nicht auch im Widerspruch zu dem, was die Ethikkommission herausgefunden hat?

Es sollte in der Wissenschaft um Fakten gehen, ...

richtig, aber nicht nur um Fakten sondern auch um deren Interpretationen ... und da gibt es nun mal unterschiede. und wenn es da zum konflikt kommt, geht es um konfliktmanagement.

... wissenschaftlich sauber wären einzig und allein folgende zwei Szenarien:
a) Die Studienautoren widerlegen zweifelsfrei die Anschuldigungen, damit bleiben die Daten weiter gültig,

wieso? gilt in der wissenschaft nicht die unschuldsvermutung bis zum beweis des gegenteils? wo sind die gegenstudien? meines wissens ist es in der wissenschaft üblich, so die aussagen anderer zu widerlegen.

oder b)die Studien werden zurückgezogen, weil die Zweifel an ihnen nicht entkräftet werden können, und damit die Ergebnisse wertlos geworden sind.

wieso? hat gallilei nicht auch zurückgezogen, ... und sie bewegt sich immer noch!

wissenschaftlicher diskurs gehört zur wissenschaft wie das amen in der kirche. was aber "hier" im causus REFLEX läuft, erinnert an hexenverbrennung. warum so unsachlich, tendenziös, monströs?

Die Übersetzung von "Deal" als "Vergleich" ist im juristischen Umfeld sicher nicht falsch, in der Wissenschaft können Naturgesetze aber nicht einfach "per Vereinbarung" festgelegt werden. Die Natur schließt keine Kompromisse, daher kann auch für Studien nur gelten: "Gültig" oder "ungültig". Oder haben Sie schon mal davon gehört, daß ein Naturgesetz per Mehrheitsbeschluß aufgehoben wurde? :wink:

danke für den wink. nein, naturgesetze werden nicht per mehrheitsbeschluss aufgehoben, aber ... ging es hier denn um naturgesetze ... oder nicht vielmehr um interpretationen von labor-phänomenen, die evtl einen hinweis auf erbgutschädigungen durch strahlungen beinhaltet haben?

irritiert hier niemanden die unsachlichkeit, mit der dieser "wissenschaftliche" diskurs geführt wird?

"...der Widerspruch ist´s, der uns kreativ macht..."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum