Im Endbericht: Torpedo gegen UMTS-Studie (Forschung)

KlaKla, Samstag, 24.07.2010, 18:34 (vor 4017 Tagen) @ H. Lamarr

Damit ist die UMTS-Studie völlig wertlos

Aus dem Endbericht vom 13. November 2008, Seite -5-

Der Rat für Wissenschaftsethik gelangte bei der ihm in seiner Geschäftsordnung übertragenen vorläufigen Beurteilung dieses Sachverhaltes an Hand der Richtlinien für Good Scientific Praktice der Medizinischen Universität Wien" - im Folgend: Richtlinien -zur Auffassung, das das Brechen des Codes durch eine Labormitarbeiterin und Mitautorin (ohne dies ihrem Vorgesetzten mitzuteilen) als ein Akt wissenschaftlichem Fehlverhalten ("scientific misconduct") zu bewerten ist. Dass sich diese Mitarbeiterin, ohne für entsprechende Änderungen im organisatorischen Ablauf zu sorgen, nicht der Mitarbeit und der Mitautorenschaft enthielt, ist eine gravierende Sorgfaltspflichtverletztung. Als schwerwiegend erwies sich dieses Fehlverhalten der Mitautorin auch deshalb, weil gerade bei den hier in Rede stehenden Experimenten deren doppelte Verblindung durch die Verwendung in Zürich entwickelten Expositionskammern als besonderes Qualitätsmerkmal in den Arbeiten hervorgehoben wurde.
Der Rat für Wissenschaftsethik stellt hiermit fest, dass diese Daten nicht mehr als wissenschaftlich verlässlich zu bezeichnen sind.

[Hinweis Moderator: Fast ein Jahr später im IZgMF-Forum am 01.10.2009 zum Download bereitgestellt.]

Am 4. November 2009 verfasst Prof. A. das Dokument "Der Fälschungsskandal von Wien", in dem er auch auf den Endbericht referenziert. Wenn nun jemand über diesen Endbericht und dessen Downloadquellen informiert sein sollte, dann müsste dies Prof. A. sein. Doch erstaunlicherweise nennt auch Prof. A., der seinerzeit bereits eine Unterlassungserklärung vom IZgMF forderte, das IZgMF als Downloadquelle des Endberichts. Es muss ihm selbst spanisch vorgekommen sein, denn er kommentiert den Download-Link so: Merkwürdigerweise auf http://www.izgmf.de/endbericht_wien.pdf.

Diesen Artikel kann ich nur noch als Verdünnung werten, wie es Wuff einst erklärte. ;-)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
UMTS-Studie, Wissenschaftliches Fehlverhalten, Rüdiger, Expositionskammer, Sorgfaltspflicht, Fälschungsskandal


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum