REFLEX - Anfrage an Prof. Richter (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 22.07.2010, 22:15 (vor 4019 Tagen) @ Alexander Lerchl

Tatsachen sind ...

Jetzt will ich's wissen und habe soeben per E-Mail bei Prof. Richter angefragt ...

Sehr geehrter Herr Prof. Richter,

lassen wir einmal für einen Moment die Streitigkeiten ruhen und kümmern wir uns um Wichtigeres. Auf Ihrer Website findet sich unter der Adresse

http://www.kompetenzinitiative.net/aktivitaeten/berichte/izgmf-verliert-gerichtliche-auseinandersetzung.html neuer Link: http://www.kompetenzinitiative.net/downloads/2010-7-12_ki_izgmf-verliert.pdf

folgender Eintrag:

"3. Schließlich geht es – über Diffamierungen durch das IZgMF-Forum hinaus – um die allgemeine Frage, ob man Fälschungsbehauptungen öffentlich verbreiten darf, die ein damit befasster Rat für Wissenschaftsethik der Medizinischen Universität Wien bereits im Juli 2008 zurückgewiesen hat und die auch vom Fortgang der Forschung widerlegt worden sind."

- Bitte zitieren Sie in dem Protokoll der Ethikkommission die Stelle, an der die Kommission die Fälschungsbehauptungen zurückgewiesen hat.
- Bitte erklären Sie mir, warum der Rektor der Med Uni Wien in seinen drei Pressemitteilungen zu dem Skandal dennoch stets von Fälschung spricht.
- Bitte nennen Sie mir Titel und Autoren der Studien, die angeblich die Fälschungsbehauptungen widerlegt haben sollen.

Sehen sie in meiner Anfrage bitte keine Provokation, sondern nur einen Versuch, Belege für unbelegte Behauptungen einzuholen, also etwas, was Ihnen als Wissenschaftler nur allzu vertraut sein sollte.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn sie sich zeitnah (etwa 14 Tage) zu einer Antwort entschließen könnten, und ich sichere Ihnen zu, dass ich Ihre Antwort ungekürzt ins Forum des IZgMF einstellen werde. So, wie ich es mit dieser Anfrage bereits gemacht habe. Voraussetzung fürs Einstellen Ihrer Antwort ist, dass entweder keine Verbotsbehauptungen aus dem Urteil des LG Berlin darin enthalten sind, oder das Urteil zum Zeitpunkt Ihrer Antwort noch nicht rechtskräftig geworden ist, oder Prof. A. einer Publikation Ihrer Antwort beim IZgMF explizit zustimmt.

Mit freundlichen Grüßen
IZgMF

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Anfrage, Schweigen, Richter, Kompetenzinitiative, Ko-Ini, Kern, Negative Feststellungsklage, MUW, Einladung, Fälschungsskandal


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum