Differenzieren hilft (Elektrosensibilität)

KlaKla, Montag, 15.06.2009, 09:48 (vor 4476 Tagen) @ Fee

Weshalb rehabiliert, die Elektrosensiblen sind ja nicht angeklagt. Möglicherweise verhält es sich ähnlich wie bei MCS-Kranken bzw. dass Rauch, Abgase, Parfums im Uebermass für alle Menschen schädlich sind, die MCS-Betroffenen jedoch weit unterhalb dieses Levels u.U. sehr heftig darauf reagieren.

MCS
Multiple Chemikalienunverträglichkeit ist die umgangssprachliche Umschreibung für eine Erkrankung, deren korrekte medizinische Bezeichnung in Deutschland MCS bzw. Multiple-Chemical-Sensitivity (Multiple Chemikaliensensitivität) lautet. Die Symptome dieser Erkrankung werden durch Umweltfaktoren ausgelöst. Eine Umwelt-Assoziierung psychischer Symptome reicht für die Diagnosestellung MCS nicht aus.
Die Erkrankung wurde erstmals im Jahr 1948 von dem Allergologen Theron Randolph festgestellt und wird bis heute kontrovers diskutiert.

Als Allergie wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet, die sich in typischen, durch entzündliche Prozesse ausgelösten Symptomen äußert.

Als Elektrosensible (ES) werden Menschen bezeichnet, die körperliche oder geistige Beschwerden angeben oder haben aufgrund von elektrischen, magnetischen oder elektromagnetischen Feldern (EMF). Diese EMF werden unter anderem durch Mobilfunk, Rundfunksender, DECT-Telefone, WLAN, Mikrowellenherde oder Bluetooth verursacht. Von den Betroffenen wird gepulsten Wellen ein höheres Schadpotenzial zugeschrieben als ungepulsten Wellen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
MCS, Klarstellung, Differenzieren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum