Kann Arzt nachweisen dass ich elektrosensibel bin? (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Samstag, 13.06.2009, 13:43 (vor 3784 Tagen) @ Fee

Auf mich wirken "Antons" Postings wie "Trigger"-Postings, mit denen das Thema "Elektrosensibilität" öffentlich künstlich am Köcheln gehalten werden soll. Wobei klar sein sollte, wer dahintersteckt. Nur wieder eine Verschwörungstheorie? Ich meine nein, denn es ist einfach nicht normal, dass "Anton" sich als Initiator einer Diskussion nach seinen herzerweichend leidenden Startposting sofort aus dem Staub macht und ausschließlich andere diskutieren lässt. Das riecht nicht nur, nein, das stinkt zum Himmel! Lug und Trug ist in der Mobilfunkdebatte an der Tagesordnung.

Elektrosensibilität ist eine Realität, die nicht "künstlich am Köcheln gehalten werden muss" ...

Nein, es ist eben nur eine subjektive Realität und keine objektive, das haben wir doch schon 1000-mal durchgekaut. Und ich respektiere auch Ihren Standpunkt, dass Sie glauben zu wissen, infolge Elektrosmog elektrosensibel geworden zu sein. Das ist aber nicht Thema meines Postings. Mir geht es noch immer, wie schon seit Jahren, darum, Indizien zu zeigen, die echte ES von falschen unterscheiden.

Und da ist mir dieser "Anton" eben unangenehm aufgefallen. Ich halte ihn für ein Mietmaul, jemand, der das Thema ES in der Öffentlichkeit "künstlich am Köcheln" halten will und dazu scheinheilig Jammerpostings in solche Foren einstellt, wo er mit Resonanz rechnen kann. Dieser Trick ist nicht neu, hat sogar schon einen Namen: virales Marketing. Was an diesem "Anton" so auffällig ist habe ich ja geschrieben: er erregt mit seinem Jammerposting die gewünschte Aufmerksamkeit, beteiligt sich aber an der entbrennenden Diskussion mit keinem einzigen weiteren Posting. Solche Typen kenne ich vom eigenen Forum und von diversen getürkten E-Mail-Anfragen her, das sind die, die einen geplatzen Schwimmreifen ins Wasser schmeißen und dann genüsslich aus dem Dickicht zuschauen, wie andere versuchen, einen vermeintlich Ertrunkenen zu finden (vielleicht verkauft unser Anton rein zufällig Taucherbrillen, Schwimmflossen und Schnorchel). Ob "Anton" von Ihrem Boss losgeschickt wurde, von den "Oberammergauern" oder von einem Baubiologen, weiß ich nicht, ist mir auch nicht so wichtig.

Mein Standpunkt ist nach wie vor derselbe: Die schrägen Vögel unter den ES sind mMn eben keine tapferen oder gerissenen Kämpfer, sondern schlicht Betrüger, die dem Ruf aller ES schaden weil sie sich ungeschickt beim Betrügen erwischen lassen. Oder wissen Sie einen anderen plausiblen Grund dafür, warum "Anton" sich nach seinen leidenden Startpostings grundsätzlich verzieht?

Mit Ihnen hat das alles nichts zu tun, ich halte Sie für offen und ehrlich, Sie würden so etwas mMn nicht tun. Andere aber eben schon, und da meine ich, dass Sie dies - wenn es um ES geht - nicht wahrhaben wollen.

...
Es ist nicht so, wie Sie hier suggerieren wollen, dass nur Skeptiker Vernunftaspekte einbringen, auch Betroffene können vernünftige Menschen sein.

Mag sein, dass es unter den ES tatsächlich auch einige gibt, die nicht nur Vernünftig sein können, sondern dies auch sind. Die ES, die in der Öffentlichkeit sichtbar geworden sind oder die ich selber kenne sind mMn nur solange vernünftig, wie ihre ES nicht infrage gestellt wird. Tut man es doch, erlebte ich regelmäßig Lawinen teils aggressiver Unvernunft, die über mich herniedergegangen sind. Nein, mMn steht die überwiegende Mehrzahl der ES der Esoterik oder dem Starrsinn näher als der Vernunft. Auch das Gigaherz-Forum bestärkt mich in dieser Einschätzung immer wieder aufs Neue.

Betreffend Ihres Untertons, der bei herzerweichend, leidend mitschwingt, sollten Leute, die nicht erfahren haben, wie schwer krank man durch Elektrosmog werden kann, sich besser zurückhalten mit solchen Aeusserungen.

Einspruch! Da ich "Anton" für ein losgeschicktes Mietmaul halte, brauche ich mich bei ihm keineswegs zurückhalten, zumal wir es hier nur mit einer fiktiven Person zu tun haben, einem Pseudonym.

Bei Ihrem angegebenen Thread schreibt dieser Horaz doch recht angemessen. Lug und Trug ist vor allem bei den ES-Studien vorhanden.

Das finden Sie angemessen? Ich sehe darin unverschämtes Aufspielen als Schutzpatron. Nur, wenn das für Sie noch angemessen ist, Fee, wieso lässt der Admin im Gigaherz-Forum den Prolls dort absolut frei Hand, sich in Beleidigungen gegenüber Skeptikern gegenseitig zu überbieten? Da sehe ich nicht zum ersten mal eine fatale Doppelmoral bei ihnen. Immerhin sitzen Sie im Vorstand des Vereins, der diese Prolls im Forum schalten und walten lässt.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Front zusammenbricht! Prof. Schöndorf.

*Gähn* Der hübsche Spruch könnte - mit Blick auf die Russen - auch im Frühjahr 1945 im Führerbunker zu Berlin gesagt worden sein.

Professorentitel pachten auch beim deutschen Michel noch immer Wahrheit & Weisheit. Ich habs schon einmal geschrieben: Für mich ist der Schöndorf mit seinen eingeimpfen platten Stellungnahmen zur Mobilfunkdebatte vom Held (Holzschutzmittelprozess) zum Sprücheklopfer gesunken. Sie kennen es doch, Fee, in der Szene werden immer wieder mal mit Freudentränen in den Augen irgendwelche Professoren herumgereicht, nur weil die aus Sicht von Sendemastengegnern ein Fass aufgemacht haben. Aber: Diese Profs sind immer fachfremd. Und das heißt: Sobald echte Experten sich das angebliche Fass genauer ansehen, schrumpft es zum Fässchen, zum Bierglas, zum Schlückchen ... Nicht selten verduften diese Professoren deshalb ebenso schnell wie sie gekommen sind - oder haben Sie noch jemals etwas von Prof. Lutz gehört? Wie sagt M. Hahn einst so treffend: Game over - next Player! Warum zum Teufel fällt Ihnen das nicht auf, warum saugen sie so begierig die Sprüche jedes neuen Wander-Artisten auf, auch wenn sie noch so realitätsfremd sind? Sparen sie sich die Antwort, ich weiß es: die Hoffnung stirbt zuletzt ;-).

Deshalb meine Bitte an Sie: Lassen Sie Behauptungen fachfremder Professoren hier ersatzlos weg! Von Laien aufgesagte alte Parolen sind schon schlimm genug, von einseitig informierten Professoren aufgesagte unerträglich.

Und ich hoffe, ich erlebe das noch, dass Betroffene anerkannt und etwas für sie getan wird.

Hoffen Sie nicht, tun Sie was dafür! Zum Beispiel, indem Sie dafür sorgen, dass die Prolls in Ihrem Forum nicht mehr das Bild der Elektrosmog-Betroffenen (in der Schweiz) prägen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Game over, Manipulation, Gigaherz, Realität, Kompetenz, Mietmaul, Viralmarketing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum