Technikfolgenabschätzung bei Handys (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 12.08.2004, 18:13 (vor 6624 Tagen) @ Schutti

Eine gewisse Gabriel-Tech interveniert gerade in Linz massiv gegen die bösen Funkmasten aktiv ist ist auch Amtsleiter für Natur- und Umweltschutz im Magistrat Linz. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Und natürlich 100% uneigennützig. ;-)

Der esotherische Schnickschnack im pseudowissenschaftlichen Gewand ist eine bedauerliche Randerscheinung, mit der wir hier absolut nix am Hut haben.

Meine Behauptung ist dass manche Unterstützer nicht in erster Linie da Wohl der Menschen im Auge haben sondern
1.) Politisches Kleingeld
2.) Finazielle Bereicherung
Je mehr man die Leuzte verunsichern kann und in Panik versetzen kann desto leichter gehen sie auf den Leim. Und Panik und Angst behindert scheinbar das rationale Denken.

Wieso "Behauptung"? Ganz genau so ist es, wie Sie es sagen! Aber Sie schreiben ja auch, dass dies bei manchen so ist. Auch das stimmt. Die anderen aber, und die sind die überwältigende Mehrheit, machen weder politisch noch finanziell Profit - die wollen im wesentlichen nur eines: eine Grenzwertsenkung auf mindestens 1 mW/m².

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum