Technikfolgenabschätzung bei Handys (Allgemein)

Schutti @, Donnerstag, 12.08.2004, 17:49 (vor 6570 Tagen) @ H. Lamarr

Impliziert Ihre Behauptung, wir seien vom Irrglauben indoktriniert, nicht
auch die gerechtfertigte Vermutung, dass nicht wir, sondern Sie es wissen
müssen, wer uns diesen angeblichen Irrglauben aufgeschwatzt hat?

Es gibt eine menge ARtikel die gegen die bösen Funkwellen wettern.
Ich habe noch keinen Abgleich der Schreiber gemacht aber es gibt ein paar prominente Leute die sich da stark machen.
Angefangen hat es mit der Bürgerwelle die eine gewissen Bekanntheit erreicht hat und auch stark verrufen ist da sie nicht gerade unwesentlich militant sind mit ihren Forderungen und ihren großteils stark verallgemeinernden Artikel.
Wenn ihr Leute wie Silny mal als Beispiel) als parteiisch ablehnt, sind nicht viele "Wissenschaftler" die für "die andere Seite" schreiben wirklich unabhängig?
Ja, man muss nicht auf der Seite der Unternehmen stehen um nicht unanhängig zu sein, auch die Mobilfunkgegner sind bereits eine Lobbygruppe die massiv zu intervenieren versucht.
Beispiel:
Eine gewisse Gabriel-Tech interveniert gerade in Linz massiv gegen die bösen Funkmasten aktiv ist ist auch Amtsleiter für Natur- und Umweltschutz im Magistrat Linz.
Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
Und natürlich 100% uneigennützig. ;-)

Meine Behauptung ist dass manche Unterstützer nicht in erster Linie das Wohl der Menschen im Auge haben sondern

1.) Politisches Kleingeld
2.) Finazielle Bereicherung

Je mehr man die Leuzte verunsichern kann und in Panik versetzen kann desto leichter gehen sie auf den Leim.
Und Panik und Angst behindert scheinbar das rationale Denken.

Schutti

Tags:
Gabriel-Tech


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum