Outing gegen den Opportunismus (Allgemein)

caro, Donnerstag, 29.01.2009, 10:47 (vor 5122 Tagen) @ H. Lamarr


Mit mutig meinte ich tatsächlich das damit verbundene Outing. Aber nicht das Outing gegenüber den Skeptikern, denen ist das erkennbar egal, sondern gegenüber anderen ES, die eine angeblich gezielte Psychiatrisierung von ES immer wieder neu ins Spiel gebracht haben. Dadurch entstand - Anka wies schon früher darauf hin - der unglückliche und blödsinnige Eindruck, ES wären generell beim "Irrenarzt" am besten aufgehoben. Für ES Grund, den Gang zum Psychotherapeuten auch dann kategorisch abzulehnen, wenn er hilfreich wäre. Richtig ist aus meiner Sicht: Ein guter Psychotherapeut kann unechten ES möglicherweise helfen zu erkennen, dass die verspürten Symptome andere Ursachen als EMF haben. Echten ES, so es sie gibt, kann auch der beste Psychotherapeut nicht helfen. Die Gretchenfrage lautet also wieder einmal: Bist du ein echter oder unechter ES? Möglich, dass ein Psychotherapeut oder Psychologe unechte ES erkennen kann, echte sicherlich nicht. Und weil das so schwammig ist, sind für mich Tests nach wie vor der Schlüssel dafür, echt von unecht zu trennen.

Meinen Sie nicht, dass die meisten "vernünftigen" Menschen in der Lage sind, zu erkennen, was ihnen schadet und was nicht? Das ist eine ganz normale Fähigkeit, die unseren Vorfahren beim Überleben geholfen hat. Bei vielen ist diese Fährigkeit mittlerweile verschütt gegangen. Bei anderen funktioniert sie noch: Wenn ich merke, dass mir etwas schadet oder mich beeinträchtigt, dann setze ich mich dem nicht weiter aus. Dazu brauche ich keine Tests. Und auch keine Psychotherapeuten - wenn es doch auch so eine schöne Einnahmequelle für Therapeuten wäre.....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum