Pauschale Aussagen helfen niemandem (Allgemein)

KlaKla, Montag, 26.01.2009, 17:09 (vor 5065 Tagen) @ ES

Sie waren beim Therapeuten jedoch nicht wegen ES. Damals kannten sie noch nicht die Ursachen die sie heute für ihre ES verantwortlich machen. Sie können damals nicht mit ihren Therapeuten über das gesprochen haben was sie heute vermuten, also kann er in diesem Punkt nicht geholfen haben. Nach wie vielen Sitzungen haben sie entschieden, dass bringt mir nichts?

Richtig. Die Situation war sozusagen im Bezug auf "ES" komplett unvoreingenommen. Ich sehe darin im Prinzip nichts nachteilhaftes, bis auf die Tatsache, dass nichts dabei herraus kam.

In Punkto ES kann nichts dabei herauskommen, wenn sie es nicht zum Thema machen.

Das ist doch das Ziel dieser ganzen Geheimniskrämerei, oder? Weil es nicht gibt, was es nicht geben darf, ich glaube, ich hab es mittlerweile kapiert.

Ich denke, es sind nur Vorurteile denen auch sie unterliegen.

Meiner Meinung nach ist ein Besuch beim Psychotherapeuten keine Schande. Es zeigt eher, dass man gewählt ist an sich zu arbeiten und über sich mehr zu erfahren. Zum Beispiel: Warum habe ich Angst vor ... ;-)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychotherapie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum