Vor der Wahl ist nach der Wahl, Klaus Buchner on Tour (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 21.04.2017, 11:48 (vor 968 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 21.04.2017, 12:04

Kaum legt sich das Wahlfieber über Deutschland und schon kommt der em. Professor Dr. Klaus Buchner aus Brüssel und referiert u.a. über medizinische Zusammenhänge, die angeblich vom Mobilfunk ausgelöst oder beeinflusst werden. Wer einen Nachweis seiner medizinischen Fachkompetenz sucht, wird enttäuscht, gibt es nicht. Und nun zu den aktuellen Behauptungen und die von mir zusammen getragenen Gegenargumenten

Auszug Vortragsankündigung für Klaus Buchner in Böbing am 28.04.2017:

„Die rückständige Technologie und die heutige völlig überhöhte Strahlung können wir uns nicht mehr leisten. In anderen Ländern wird schon längst auf die niedrig strahlende Mobilfunktechnik umgestellt.“

"Sogar der Weltkonzern Apple warnt nun vor zu hoher Strahlung bei seinem Smartphone"

Behauptungen, Stichwörter aus dem dargebotenen Vortragsmitschnitt Hauzenberg (hier neu und geschnitten)
... in Deutschland leben 25 000 Menschen, die praktisch auf der Flucht vor Funkstrahlung ...
... etliche leben im Keller ...
... etliche die ich persönlich kenne, mussten ihr Haus verlassen ...
... Funktechniker lebt in einer Höhle im Schwarzwald ...
... ich weiss von zwei Selbstmorden ...
... die Kühe haben missgebildete Kälber zur Welt gebracht ...
... Baumschäden, die Strahlung frisst sich Stück für Stück weiter ...
... Blut-/Urin-Werte - Dopamin-Mangel ...
... steiler Anstieg von psychischer Erkrankungen durch Mobilfunk ...
... Blut-Hirn-Schranke (Bilder der Uni Lund belegen: Giftstoffe gelangen ins Gehirn)
... Kälberblindheit ...
... Naila ist eine saubere Arbeit, ich war selbst daran beteiligt ...
... Belo Horizonte warnt ...
... Hardell ...
... Hinweis auf die missgebildeten Rinder seiner MdEP Kollegin ...

Gegenargumente zu Buchners Behauptungen
Landesweite TETRA-Netze in Europa
Appel warnt nicht vor der Strahlung
Zu den Kellerschläfern und Weggezogenen
ÖDP - Instrumentalisierung eines Todesfalls
Volltext der Rinderstudie kein Geheimnis
Baumschäden durch Mobilfunk
Blut/Urin-Untersuchung in Rimbach
Dopamin, das Dope der Mobilfunkkritiker
Blut-Hirn-Schranke: neuer Replikationsversuch gescheitert
Blinde Kälber wegen Antennenmast?
BfS zur Naila-Studie
Belo Horizonte – WHO stuft Dode et al. als wertlos ein
L. Hardell: der (bislang) unveröffentlichte Forschungsskandal
Die Ferkelstudie von Dr. med. Eger, Dr. rer. nat. Buchner und Landwirt Hopper
Rechtzeitig zur Europawahl - Petition aufgelegt mit den Fotos missgebildeter Ferkel
Der Einsatz der Grünen MdEP Maria Heubuch zum Thema auf EU-Ebene

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ödp, TETRA, Behauptung, Referenten, Buchner, Wahl, Populist, MdEP, Stimmvieh

Mobilfunkmeckerecke von Klaus ist ohne Inhalte

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.04.2017, 13:00 (vor 968 Tagen) @ KlaKla

Für einen "Volkshelden", der als Anti-Mobilfunk-Professor über die Dörfer tingelt, ist das schon sehr merkwürdig: Auf seiner eigenen TTIP-Protest-Website http://volksantrag-gegen-ttip.de/mobilfunk-strahlung/ hat Klaus Buchner zwar eine Mobilfunkmeckerecke eingerichtet, Inhalte sucht man dort jedoch vergebens (Stand: 21. April 2017; 12:46 Uhr). Entweder geriet das Vorhaben in Vergessenheit oder Klaus hat zu Mobilfunk nicht wirklich etwas zu sagen, was nicht lange zuvor schon auch über Google zu finden gewesen wäre ...

Screenshot: Die Mobilfunkmeckerecke von Klaus Buchner ist gähnend leer
[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Klaus Buchner jetzt Österreicher

H. Lamarr @, München, Freitag, 21.04.2017, 13:23 (vor 968 Tagen) @ H. Lamarr

Vita von Klaus ohne Inhalte

H. Lamarr @, München, Sonntag, 21.05.2017, 16:29 (vor 938 Tagen) @ H. Lamarr

Auf seiner eigenen TTIP-Protest-Website http://volksantrag-gegen-ttip.de/mobilfunk-strahlung/ hat Klaus Buchner zwar eine Mobilfunkmeckerecke eingerichtet, Inhalte sucht man dort jedoch vergebens (Stand: 21. April 2017; 12:46 Uhr).

Auch die Vita von Klaus Buchner sucht man <auf diesem professionellen Webauftritt> vergeblich. Der erkennbar grobe Dilettantismus ist mMn derselbe, der sich wie ein roter Faden durch sämtliche Anti-Mobilfunk-Verlautbarungen des ödp-Politikers zieht.

Und weil es so schön ist auch noch dies hier: Die drei Statthalter des Europaabgeordneten Klaus Buchner in Brüssel, Berlin und München nennen völlig ungeniert ihre Handynummer, als wäre der Chef nicht einer der verbissensten Mobilfunkgegner Deutschlands, dem zuliebe man wenigstens gegenüber der Öffentlichkeit die eigene Handynummer verheimlichen sollte :-).

Klaus graust's. Stephan auch – vor Klaus.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Dilettantismus, Buchner, Ko-Ini, Vorstand, MdEP

EU-Wahlkampf - Klaus Buchner on Tour in Eichenberg

KlaKla, Samstag, 24.11.2018, 09:20 (vor 386 Tagen) @ KlaKla

Voll im EU-Wahlkampf zieht die ÖDP alle Register. Von Augsburg über Rosenheim bis nach Unterfranken wirbt die ödp für den Vortrag ihres em. Prof. Dr. Klaus Buchner. Anfang Dez. 2018 äußert er sich mal wieder zum Thema Mobilfunk in Eichenberg. Eine kleine Dorfgemeinde von nicht mal 1000 Einwohnern. Warum ausgerechnet in Eichenberg? Na, weil dort die Mobilfunkversorgung äußerst schlecht ist und Anwohner gegen den Standort rebellieren.

Auszug seiner Ankündigung
Was vor einigen Jahren nur als Gerücht die Runde machte, wird nun endlich immer ernster genommen. Die viel zu starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht uns krank. Dabei handelt es sich nicht um lose Vermutungen, sondern um harte Fakten, wie EU-Abgeordneter Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) in seinem Vortrag anschaulich belegt.

Im Gepäck trägt er die Botschaft "Sogar der Weltkonzern Apple warnt nun vor zu hoher Strahlung bei seinem Smartphone". Man sollte nicht alles für bare Münze nehmen, was dieser Populist einem so auftischt. Herr Buchner hat nicht viel geleistet als Mitglied des Europa Parlaments bzgl. Mobilfunk. Aber mit dem Thema "Wutbürger gegen Mobilfunk" hat die Ödp sich das einzige politische Alleinstellungsmerkmal der Partei erarbeitet. Mit der Behinderung, des Netzausbaus, können Aktivisten wie Buchner und Co Laien gefahrlos jede Menge dummes Zeug erzählen. Am Ende, geht's nur um die Wählerstimmen, den erneuten Einzug ihres alternden Kandidaten, der so für die Partei viel Geld einspielt. Stichwort: Satte Diäten und hohe Aufwandsentschädigungen. ;-)

Verwandte Threads
Lehrgang Populismus: Buchner über 25'000 Strahlenflüchtlinge
NTP-Studie munitioniert Klaus Buchner
Kommerziell interessierte Mobilfunkgegner und deren Vereine

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ödp, Ziel, Buchner, Populismus, Kommerz, MdEP, EU-Wahlkampf

Europawahl (-kampf) - Klaus Buchner in Ettenheimweiler

KlaKla, Samstag, 09.03.2019, 17:11 (vor 281 Tagen) @ KlaKla

Auszug Lahrer Zeitung 13.02.2019 von Michael Masson (mima)

Gefahr durch Sendemast?

Dass es diese Gefahren gibt, erläuterte Klaus Buchner, ein Physiker, Universitätsprofessor und Politiker. Bei der Europawahl 2014 kandidierte Buchner als Spitzenkandidat der ÖDP und wurde zum Mitglied des Europäischen Parlaments gewählt.

Von strahlungsstarken Sendemasten würde ein Krebsrisiko ausgehen, sagte er in Ettenheimweiler. Zwar gebe es dafür Grenzwerte, doch die seien in Deutschland viel zu hoch angesetzt. Klar sei, dass die Strahlung von Mobilfunk-Sendern in der Nähe gesundheitsschädigend wirke ...

Und hier geht's zu dem, was der Dr. Klaus Buchner geleistet hat während seiner ersten und hoffentlich letzten Amtsperiode geleistet hat bzgl. Mobilfunk. N I X

Er bewegt die Dummen, Initiative fordert mindestens 500 Meter Abstand von neuem Handymast

Desto weiter Handy und Sendemast von einander entfernt stehen desto hoher die Strahlenbelastung für die Handynutzer. Ein Physiker sollte das wissen. Unter den Nutzern sind auch Kinder und die haben keine Möglichkeit sich gegen die Dummheit der Großen zu wehren.

WHO ... Basierend auf gemischten epidemiologischen Erkenntnissen über den Menschen bezüglich eines Zusammenhangs zwischen der Exposition gegenüber RF-Strahlung von Mobiltelefonen und Kopfkrebs (Gliom und Akustikusneurin) wurden RF-Felder von der Internationalen Agentur für Krebsforschung als möglicherweise krebserregend für den Menschen eingestuft (Gruppe 2B). Bisherige Studien liefern keinen Hinweis darauf, dass die Umweltexposition durch Hochfrequenzfelder, z. B. von Basisstationen, das Risiko für Krebs oder andere Krankheiten erhöht.

Verantwortungslos was Dr. Klaus Buchner da treibt. Vielleicht sind seine Kinder und Enkelkinder nachsichtig mit ihm.

Verwandte Threads
Baron Münchhausen: 5G strahlt 100-fach stärker
Parteienfinanzierung, ohne Klaus geht da gar nix
Leserbrief von Klaus Buchner in der Detailkritik (I)

--
Meine Meinungsäußerung

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum