Unterstützer der Saferphone-Initiative: ein Kommen & Gehen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 23.10.2022, 21:08 (vor 108 Tagen) @ e=mc2

Zwischen Rausschmeißen und Behalten der beiden Frequencia-Vorstände käme noch deren Duldung infrage. Optisch wären die umstrittenen Väter der Initiative dann noch mit dabei, zu sagen hätten sie jedoch nichts mehr.

Das scheint tatsächlich die Strategie zu sein wie sich bei Gigaherz-Jakob zwischen den Zeilen lesen lässt. Am liebsten hätte man von den ursprünglichen Initianten noch etwas Geld als Spende. Ist auch gerechtfertigt, dass Baubiologen finanziell beitragen. Die Initiative ist in erster Linie da, ihr Geschäftsmodell anzukurbeln. Spenden könnten also als Akquise abgebucht werden.

Der WOZ-Artikel, auf den sich Jakob bezieht, datiert vom 22. September 2022. Damals schrieb die Autorin u.a. "Pahud sitzt nicht im Initiativkomitee von Saferphone, ist aber als Unterstützer aufgeführt." Olivier Pahud war einer derjenigen, der anlässlich der Anti-5G-Demo vom 21. September 2019 in Bern [nicht 21. September 2022, wie Jakob irrtümlich schreibt] Töne spuckte, die Frequencia später zum Verhängnis wurden. Inzwischen wird Pahud auf der besagten Webseite der Saferphone-Initiative nicht mehr als Unterstützer geführt, sein Eintrag wurde rückstandsfrei gelöscht.

Das brachte mich auf die Idee mit Archivmaterial einmal zu vergleichen, wer von der Saferphone-Initiative am 14. August 2021 als Unterstützer gemeldet wurde und wer am 22. Oktober 2022. Gibt es da über Pahud hinaus noch mehr Abweichungen? Das ältere Datum liegt weit vor dem Ausbruch der Auseinandersetzung zwischen den Politikern im Initiativkomitee und dem Vorstand von Frequencia, das jüngere Datum liegt gut einen Monat nach diesem Ausbruch. Da das Webarchiv die Unterstützerseite der Saferphone-Initiative bislang nicht archiviert hat, ist mir der Vergleich nur möglich, weil ich die Seite am 14. August 2021 selbst archivierte.

2021: 42 Unterstützer
2022: 41 Unterstützer

Nach 14. August 2021 bis 22. Oktober 2022 neu hinzu gekommene Unterstützer:
► Valentine Python
► Andreas Sommer
► Frédéric Borloz

Nach 14. August 2021 bis 22. Oktober 2022 ausgeschiedene Unterstützer:
► Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (Aefu)
► Stiftung für direkte Demokratie (WeCollect)
► Olivier Pahud
► Frequencia

Dass Frequencia sich selbst als Unterstützer der eigenen Volksinitiative eingetragen hatte, darf als Kuriosum betrachtet werden und über den Anlass für den Ausschluss von Pahud gibt der verlinkte WOZ-Artikel Auskunft. Unbekannt ist, wann und warum Aefu und WeCollect als Unterstützer ausgeschieden sind.

Außer Konkurrenz wegen Interessenkonflikt: In den Reihen der Unterstützer finden sich nicht nur diverse Einzelpersonen, deren Geschäftsmodell auf baubiologischen Dienstleistungen beruht, sondern auch drei baubiologisch orientierte Gesellschaften. Bei diesen gab es keine Veränderungen. Ob die drei Gesellschaften sich ihre Nennung als Unterstützer mit Geldspenden erkauft haben ist weder erwiesen noch auszuschließen:
► Fachvereinigung Gesundes Wohnen Schweiz
► Baubioswiss
► GIBBeco Genossenschaft Information Baubiologie

Randnotiz: Auf Twitter zwitscherte die Saferphone-Initiative bislang nur 7-Mal. Zuletzt am 12. September 2022 mit der Ankündigung, die Sammlung würde am 13. September starten. In den seither verstrichenen 41 Tagen herrschte absolute Funkstille. Auf Facebook sieht es nicht besser aus, auch dort herrscht seit 12. September 2022 Schicht im Schacht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum