Diagnose-Funk versucht es 2019 abermals mit Swiss Re (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 30.08.2019, 23:01 (vor 1125 Tagen) @ H. Lamarr

Mobilfunkgegner glauben, der große schweizerische Rückversicherer Swiss Re habe das Gesundheitsrisiko, das angeblich von Mobilfunk ausgehen soll, in die höchste Risikoklasse eingestuft. Entsprechend dramatisch sind die Alarmmeldungen, die auf eine Pressemitteilung des Anti-Mobilfunk-Vereins Diagnose-Funk, Stuttgart, zurückzuführen sind. Doch die Pressemitteilung ist irreführend, es gibt keinen Anlass zum Alarmieren. Denn die Mobilfunkgegner des Vereins haben Swiss Re gründlich falsch verstanden.

zum Beitrag ...

Nach der Pleite von 2014 packte Diagnose-Funk das Thema "Versicherungen & Mobilfunk" bis zum Mai 2019 nicht mehr an. Dann versuchte der Verein abermals, diesmal mit dem neuen Sonar-Report 2019, irrationale Ängste gegenüber Mobilfunk mit Swiss Re als angeblichen Belastungszeugen auf seiner Website zu schüren. Doch die Stuttgarter Mobilfunkgegner haben aus ihren Fehlern nichts gelernt, ihre neue Story ist noch seichter als die von 2014 (eine Pressemitteilung gab es 2019 nicht mehr) und alles, was sie seinerzeit verschwiegen haben, um den Sonar-Report unaufgeregt interpretieren zu können, das verschweigen sie lernresistent auch 2019. Zum Beispiel, dass der Report die Risiken der Versicherungswirtschaft thematisiert und nicht die Wahrscheinlichkeit für die Bevölkerung, an dem Phantomrisiko 5G zugrunde zu gehen. Mittel zum Zweck ist wie bei Diagnose-Funk üblich Dramatisieren durch selektives Zitieren. Wer's nicht glaubt, kann sich im Original-Sonar-Report 2019 selbst davon überzeugen.

Warum stürzt sich Diagnose-Funk auf den Sonar-Report 2019, lässt aber z.B. von dem Report 2018 die Finger? Ganz einfach: Weil in dieser Ausgabe der jährlich erscheinenden Publikation das Phantomrisiko EMF mit keiner Silbe erwähnt wird. Eine Meldung war dem Verein diese abrupte Abwesenheit von EMF unter dem Mikroskop von Swiss Re jedoch nicht wert ;-).

Im Untertitel ihrer jüngsten Swiss-Re-Meldung leisten sich die sonst drögen Diagnose-Funker ein für ihre Verhältnisse nettes Wortspiel:

Der Versicherer versichert, dass 5G nicht sicher ist, und deshalb auch nicht versicherbar ist.

Doch wer es schafft, im Sonar-Report 2019 auch nur ansatzweise einen Beleg für diese kecke Behauptung zu finden, der möge sich bei mir melden und nach der Ehrennadel in Silber fragen. Denn ich versichere, diese Behauptung wurde von den Stuttgartern frei erfunden. Da Lügen nicht unter Strafe steht, ist das für sie rechtlich risikolos.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum