Missbrauch der Swiss-Re-Risikoeinstufung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 24.06.2014, 11:26 (vor 3082 Tagen) @ H. Lamarr

Mobilfunkgegner glauben, der große schweizerische Rückversicherer Swiss Re habe das Gesundheitsrisiko, das angeblich von Mobilfunk ausgehen soll, in die höchste Risikoklasse eingestuft. Entsprechend dramatisch sind die Alarmmeldungen, die auf eine Pressemitteilung des Anti-Mobilfunk-Vereins Diagnose-Funk, Stuttgart, zurückzuführen sind. Doch die Pressemitteilung ist irreführend, es gibt keinen Anlass zum Alarmieren. Denn die Mobilfunkgegner des Vereins haben Swiss Re gründlich falsch verstanden.

Schon im Januar 2014 sprang der Holzhaus-Hersteller Baufritz auf den vermeintlichen Swiss-Re-Alarmzug auf und verbreitete eine Pressemeldung, die er ein halbes Jahr später einem Webportal noch einmal unterschieben konnte.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Baufritz, Häuslebauer, Holzhaus, Fertighaus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum