Weiner klettert erneut auf einen Sendemast (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 09.03.2017, 10:21 (vor 978 Tagen) @ KlaKla

Eigentlich verantwortungslos vom WDR-Filmteam, den Weiner einfach auf den Sendemast steigen zu lassen, und dazu ohne anständigere Sicherung. Damals schon als er diese Straftat begann, war für mich schleierhaft wie das ein hochgradiger EHS nur aushalten kann. Ist man jedoch überzeugt, man hat es hier eh nur mit einem Spinner zu tun, der ins Fernsehen will, dann ermutigt man ihn, damit man spektakuläre Bilder im Kasten hat.

Das Foto mit dem Totenkopf, welches in der Badischen Zeitung erschienen ist muss mMn unter Zuhilfenahme einer Drohne entstanden sein. Das kann der Badischen nur zugespielt worden sein von jemanden der dabei war und unbedingt das Bild in den Medien haben wollte. Der Sendemast, ist den Anwohner Reinhard Lang aus dem Kirchweg seit Errichtung ein Dorn im Auge. So behaupte er, dass er seit dem der Sendemast da steht er und seine Frau Elektrosensibel sind.

[image]

Alles nur eine Inszenierung.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Weiner, Scharlatan, Inszenierung, Ueberzeugungstäter, Riesenbühl, Rampensau, Lang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum