Universität Wiesenthal (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 03.03.2017, 12:56 (vor 993 Tagen) @ H. Lamarr

Zeitgleich mit der Erstausstrahlung von Uli im Märchenwald hat der WDR auch seine Webseite Elektrosensibilität: Das sagt die Forschung freigeschaltet. Im Großen und Ganzen wird die dort angebotene Information dem aktuellen Sachstand gerecht, bis drauf, dass die wichtigen Übersichtsarbeiten von James Rubin unerwähnt bleiben und durch vage Formulierungen der unzutreffende Eindruck erweckt wird, die Wissenschaft wäre sich über "Elektrosensibilität" noch ziemlich uneins. Dabei gibt es keineswegs ein Patt, der Trend zeigt klar in eine Richtung: "Elektrosensibilität" ist eine Krankheit der Psyche, nicht des Körpers. Bemerkenswerterweise sucht man auf der WDR-Seite das Wort "psychisch" dennoch vergeblich. Dafür wird der Leser dort mit einer "Universität Wiesenthal" überrascht.

In dem Screenshot von der WDR-Seite ist der Wurm drin: Die Universität Wiesenthal muss erst noch gegründet werden und auch die RWTH-Aachen stimmt nicht, gemeint ist von Klitzings ehemaliger Arbeitgeber die Medizinische Universität Lübeck.
********************************************************************
[image]
********************************************************************

Das stille 770-Einwohner-Örtchen Wiesenthal ist eine Gemeinde im thüringischen Wartburgkreis und liegt gemäß Wikipedia in den nordöstlichen Vorbergen der Rhön in einer weiten Talaue. Eine Universität gibt es dort nicht, sondern nur eine Niederlassung von Lebrecht von Klitzings Nebenerwerbsquelle, die da heißt: Umweltphysikalische Messungen. Praktischerweise versucht in der Nachbarschaft (Rhön) eine Selbsthilfegruppe von "Elektrosensiblen" seit einigen Jahren, die Bevölkerung mit allerlei Schauergeschichten über Elektrosmog zu beunruhigen. Ob es sich dabei um Zuhälterdienste für von Klitzings Dienstleistungen handelt, lässt sich weder beweisen noch widerlegen. Tatsache ist: Zwischen dem "Elektrosensiblen"-Stützpunkt (Hohenroda) und von Klitzings verschlafenem Diagnoseörtchen liegen nur 35 Autominuten.

Hintergrund
LvK im IZgMF

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Desinformation, Klitzing, EHS-Phobie, WDR, Somatoforme Störung, Rhön


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum