Kein Team des WDR hat Uli ein Jahr lang begleitet (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 04.03.2017, 22:12 (vor 985 Tagen) @ H. Lamarr

Elisabeth Buchs weiß bei Gigaherz: "Ein Team des WDR hat Uli Weiner ein Jahr lang in seinem „Alltag“ begleitet."

Das ist natürlich Quatsch (viel zu teuer) und ein Team des WDR war es ebenfalls nicht. Wer sich den Film und seine zumindest teilweise gestellten Szenen betrachtet kommt schnell dahinter: Der Uli ist mal mit kurzen Haaren zu sehen, mal mit langen, mal im Blaumann, mal im Graumann, mal sieht er zerzaust aus, dann wieder gepflegt, mal ist es Sommer, mal Winter. Heißt: Das Team der Produktionsgesellschaft "Wildfilms" besuchte Weiner schätzungsweise 4-mal im Verlauf des Jahres 2016 und die Szenen wurden dann wie üblich zusammengeschnitten. Dies erklärt die meisten aber nicht alle der seltsamen Bocksprünge im Handlungsablauf.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum