Rückblick: Die Heilpraktikerin Mühlbauer & Biologe A. Körte (Medien)

KlaKla, Montag, 13.04.2015, 18:06 (vor 1702 Tagen) @ H. Lamarr

05. Nov 2014 "Böbinger haben Angst vor Mobilfunk"

Erhard verwies auf den Mobilfunkpakt Bayern, wonach Anbieter gehalten sind, im Dialog-Verfahren gemeinsam mit der jeweiligen Gemeinde einen geeigneten Standort zu suchen. Nicht im Wohngebiet und mit möglichst geringer Strahlung in den Ort hinein. „Irgendjemand ist immer nah dran“, meinte dazu Sabine Mühlbauer. Quasi als Einstieg in die Informationsveranstaltung, hatte Andreas Körte, Doktor der Biologie, auf die Gefahren erhöhter Strahlung hingewiesen. Er verwies dabei auf eine Studie, die Professor Buchner in Rimbach im Bayerischen Wald gemacht hatte. Strahlungsdichte aktiviere das Stresssystem und erzeuge Bluthochdruck. Wer über längere Zeit einer Strahlung ausgesetzt sei, leide an Erschöpfungszuständen, Schlaflosigkeit und Ermüdung. Erhöhte Adrenalinwerte seien bereits drei Monate nach Aufstellung eines Sendemasten bei Leuten gefunden worden. Nach eineinhalb Jahren würden diese Werte zwar wieder zurückgehen, aber nie mehr auf den Ausgangswert.

Verwandte Threads
Rimbach 2011: Buchner & Eger legen Abschlussbericht vor
Rimbach-Studie 2011: nachträglich erfasste Messwerte
Rimbach 2009: Warten auf den Abschlussbericht

Kommentar: Zu Recht, haben andere nach dem klar war, dass man mit Blutuntersuchungen nichts erreichen kann die Finger davon gelassen. Wie mit der Ferkel-Studie versuchte sich nur Dr. Horst Eger und Dr. Klaus Buchner an einer Aufbereitung der Unterlagen, so dass Laien mit einer Studie Panik verbreiten können. Von Laien für Laien. :no:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Blutuntersuchung, ödp, Mobilfunkpakt, Merkur, Böbing, Dialog-Verfahren, Mobilfunkexperte, Mühlbauer, Reticulozyten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum