Rote Karte für Sabine Mühlbauer in Böbing (Medien)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.05.2017, 22:34 (vor 838 Tagen) @ H. Lamarr

„Wir wollen keinen Sendemast in Böbing“, sagte Sabine Mühlbauer von der Interessengemeinschaft „Unser Dorf soll gesund bleiben“ klipp und klar.

████ Dann, Frau Mühlbauer, melden Sie zuallererst mal Ihr Handy ab.

Den Abmeldetipp gab ich Sabine am 07. Dezember 2014, also vor 2 Jahren, 5 Monaten und 2 Tagen oder vor 884 Tagen.

Und, hat die fleißige Sendemastengegnerin Einsicht gehabt und ihr Handy abgemeldet?

Nein, hat sie nicht. Auf Ihrer Website nennt sie ganz ungeniert weiter ihre E-Plus-Handynummer (0178-3370689). Ich finde das ist ziemlich dreist. Erklären kann ich mir das nur so, dass der Heilpraktikerin der Zusammenhang zwischen Sendemast und Handy noch immer nicht klar ist. "Helmut" drückte das gerne so aus: Wer Handys sät, wird Masten ernten. Eigentlich ist das kinderleicht zu verstehen. So leicht, dass Frau Mühlbauer möglicherweise auch nur vermeintlich die dumme Sendemastgegnerin mit Handy gibt, weil sie sich davon kommerziellen Nutzen erhofft. Wie auch immer: Öffentlich gegen einen Mobilfunk-Sendemasten im Dorf anrennen und zugleich ein Handy nutzen ist für mich dissozial, es macht eine Person bis auf die Knochen unglaubwürdig.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Sankt-Florian-Prinzip, Handynutzer, Mühlbauer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum