Nun kommt das Umweltinstitut aus München ins Spiel (Medien)

KlaKla, Freitag, 12.12.2014, 14:40 (vor 1655 Tagen) @ H. Lamarr

Dank der aktiven Laien und/oder Nutznießer vor Ort, sind die Böbinger nun so richtig in Fahrt gekommen. Am Mittwoch Abend der Infoabend in der Gemeinde. Die Gemeinde soll mit den Betreibern ins Dialog-Verfahren gehen. Verweigert man sich dem Dialog, geht der Schuss nach hinten los und man hat gleich das 10 fache mehr an Belastung so Ulrich-Raithel. Der Mann versteht sein Geschäft. 10 Standort hat er untersucht und drei für geeignet empfunden. Am Montag entscheidet der Gemeinderat über ein Ratsbegehren, das zum Bürgerentscheid führen würde. Mehr dazu hier ...

Sabine Mühlbauer meinte, wenn sie sich nicht ein halbes Jahre lang intensiv mit diesem Thema beschäftigt hätte, dann hätte sie von diesem Vortrag nichts verstanden. Sie sei immer noch überzeugt davon, dass der Sendemast verhindert werden kann. Und auch, dass die Sendemasten auf dem Hohenpeißenberg aufgestockt werden könnten. Heftige Reaktion von Gemeinderat Robert Eder. „Du nutzt dein Handy, sträubst dich aber gegen eine Anlage nach dem Motto: ,Überall, nur nicht bei mir.‘“ Das sei höchst inkonsequent.

Mühlbauer übt die klassische Homöopathie, aus. Sie beackert das Thema schon ein paar Jahre. Aber sicher reicht ein halbes Jahr googeln aus um zu so einer fundierten Meinung zu kommen. Den Rest erledigen dann Referenten wie Ulrich-Raithel und Baubiologen. :clap:

Verwandte Threads
Umweltinstitut München: Gutachten Herrenberg kritisch gesehen
Gutachten vom Umweltinstitut: Mindesthaltbarkeitsdauer 0 Tage
Mehrwert des Umweltinsitut München - Vermittler

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Umweltinstitut München, Schmidt, Medien, Homöopathie, Merkur, Funktionär, Vermittler, Böbing, Ulrich, Dialogverfahren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum