Bürgerentscheid Mobilfunk in Böbing (Medien)

KlaKla, Donnerstag, 29.01.2015, 12:25 (vor 1750 Tagen) @ H. Lamarr

1300 wahlberechtigte Bürger aus Böbing dürfen entscheiden. Am 8 März 2015 ist ihre Stimme gefragt.

Unter drei Musterfragen entschied sich das Gremium für diese Fragestellung:

„Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Böbing das so genannte Dialog-Verfahren zur Standortsuche eines Mobilfunkmasten mit der Telekom weiterführt und dabei bauplanungsrechtlich tätig wird um einen entsprechenden Standort im Gemeindegebiet Böbing zu finden?“

Wird dabei mehrheitlich für Ja gestimmt, wird das Dialogverfahren weiter geführt. Das bedeutet, dass die Gemeinde drei Standorte anbieten und baurechtlich prüfen lassen wird.

Kommentar: Gesichertes Einkommen für das Umweltinstitut (Immissionsgutachten), weitere Verschwendung von Steuergeld. Diese Immissionsgutachten haben eine Mindesthaltbarkeitsdauer von Null Tage. :confused:

Der Bürgerentscheid hat erst dann Wert, wenn sich mindestens 20% der Wahlberechtigten daran beteiligen.

Verwandte Threads
Überflüssige Standortgutachten: sinnvoll wie Sand für die Sahara
Immissionsgutachten - Opium fürs Volk
Standortkonzepte: Mobilfunkgegner in Werbemission

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Krötenwanderung, Bürgerentscheid, Bürgerbegehren, Immissionsgutachten, Fördern, Böbing, Dialog-Verfahren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum