Leszczynski über EHS und EHS-Forschung: Antwort (Forschung)

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Montag, 14.04.2014, 18:00 (vor 3161 Tagen) @ Alexander Lerchl

Hallo Herr Lerchl,
wir hatten schon mal die Ehre kurz miteinander zu reden! Dies war bei einer Veranstaltung im Gelände der Uni Stuttgart in Vaihingen!
Leider wurde die Veranstaltung von Mobilfunkgegnern massiv gestört, sodass keine geordnete Unteredung stattfinden konnte!

Die wollen davon nichts wissen, und Sie reden es ihnen ein, ja? :no:

Wollte Sie damals fragen, wie Sie zum Verhalten der Tiere stehen, die im allgemeinen nichts lesen und auch schlecht von Menschen in ihrem Verhalten gesteuert werden können!

Habe in einem anderen Beitrag schon erwähnt, dass es Ställe gibt, in denen die Kühe sozusagen unter Strom stehen und sich deswegen nicht ausmelken lassen!

Oder Schweine, die Unfruchtbar werden!

Bei den Bienen sind ebenfalls massive Verhaltensänderungen festzustellen! Nicht nur in Gegenden wo intensive Landwirtschaft betrieben wird, sondern auch in Berggegenden, wo im weiten Umkreis keine Schädlingsbekämpfungsmittel ausgebracht werden!

Oder die Katzen die nicht mehr zu narkotisieren waren!

Allen gemeinsam war, dass sich nach Aufheben des Technosmoks, in relativ kurzer Zeit das natürliche Verhalten wieder einstellte!

Natürlich gibt es auch Menschen die sensibel auf die Auswirkungen des Technosmoks reagieren, aber diese werden bisher von der Betreiberseite nicht ernstgenommen und von der Mobilfunk-Kritikerseite sehr oft für schreierische Effekte missbraucht!

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum