ICD-10-Code Z58: "wuff" rudert mit (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 10.03.2013, 19:34 (vor 3552 Tagen) @ H. Lamarr

Hans-Ueli rudert, auf seinen Fehler aufmerksam gemacht, zurück.

Und Dauernörgler "wuff" versucht zu retten, was zu retten ist.

Schaunmermal, was er so auf die Beine stellt - obwohl, es lohnt der Mühe nicht:

Der Code 258.4 als solcher ist nicht neu, aber seine medizinisch begründete Anwendung auf das EMF-Syndrom, früher als "Elektrosensibilität" bezeichnet, ist eher neu.

Doch, 258 ist total neu, einzigartig sogar. Aber: 258 soll wahrscheinlich Z58 heißen. Und dass dieser Code nicht neu ist, nun, dass wissen wir ja inzwischen hinlänglich *gähn*. Witzig: "wuff" versucht wieder einmal en passant, den ihm verhassten Begriff "Elektrosensibilität" sterben zu lassen, indem er so tut, als hätte es läääängst eine Umbenennung in EMF-Syndrom gegegeben. Es wird ihm auch diesmal nicht gelingen, wie denn auch?

Im Münchener Desinformationsblog von Spatenpauli überschlägt sicn die ganze Corona (RDW, Doris, Lilith, spatenpauli, KlaKla, Alexander Lerchl im vermeintlichen Triumph über einen angeblich dummen alten Schweizer.

Uijuijuijui. Liebe Corona, bitte nicht mehr überschlagen, es stört "wuff".

Wenn Hans recht hätte, dann könnte er in dieser Liste beispielsweise
- "Z55.0Analphabetentum oder geringes Niveau des Lese-Schreib-Vermögens" auf wen wohl anwenden?

Das ging daneben, weil eine Nummer zu kurz gedacht: Legasthenie hat den Diagnosecode F81.0. Und für Hans-Uelis Dyskalkulie würde gelten: R48.8. Beides keine psychosozialen Erkrankungen.
Also: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal F.... halten.

Wenn Hans Listen in einem zusammenhängenden Sinn verstehen würde, dann müsste er glasklar erkennen, dass

- "Z57.5Berufliche Exposition gegenüber toxischen Substanzen in anderen Industriezweigen (Feststoffe, Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe)" nichts, aber auch gar nichts mit psychischer Ursache zu tun hat.

Falsch. Selbstverständlich kann ein Industriearbeiter der Wahnvorstellung anheim fallen, er werde durch irgendwelche Stoffe vergiftet. Auch "wuff" ist ja bekanntlich der Wahnvorstellung verfallen, er habe in der Mobilfunkdebatte eine messbare Wirkung gehabt.

Peinlich, peinlich, vor allem für diejenigen, die "hans" blindlings glauben.

Nur immerzu laut vorsagen, "wuff", vielleicht hilft Ihnen wenigstens das aus ihrem Argumentationsnotstand. Ihre Hilflosigkeit ist mMn geradezu rührend anzuschauen. Mein freundschaftlicher Tipp: Lassen Sie's halt einfach, wenn Sie nichts Vernünftiges zu sagen haben.

Spatenpauli sollte den Strang http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=52708 löschen, oder in den geheimen Strategieteil seines Blogs verlegen, oder sperren, dass sich nicht noch mehr seiner Jubelperser blamieren können.

Ihre Einfallslosigkeit ist nicht rührend. Lassen Sie sich doch bitte eigene Begriffe einfallen, statt sie aus meinen Postings zu kopieren - Sie sind kein Jubelperser, "wuff", Sie sind nur Plagiator.

Und hier noch ein interessanter Aspekt zum Themenkoplex "therapeutisches Schreiben": Klientinnen, die als Kind sexuell missbraucht wurden, gewannen durch das therapeutische Schreiben nach und nach ein höheres Maß an Konfliktfähigkeit und sahen wieder mit gesteigerter Hoffnung in die Zukunft.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Therapeutisches Schreiben, Dyskalkulie, ICD-10-Code Z58


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum