Der Pfad der Heilung (Allgemein)

AnKa, Donnerstag, 01.03.2012, 20:18 (vor 2879 Tagen) @ charles

Die *Protestanten* sind oft keine Elektrosensitive, die nur Angst haben das ein geplante Mast in ihren Hintergarten, ihnnen weh tun wird.
Oft sind das Unterbauchgefühle.

Unterbauchgefühle. Ja. Da könnte was dran sein.

Meiner Meinung nach ist Elektrosensitivität eine Krankheit, die man behandeln soll. DAS sollte mal untersucht werden, und wie es zu behandeln ist.

Vollste Zustimmung. Aber man sollte Ihren Gedanken konsequent weiterdenken:

Der ursprüngliche Name der Krankheit "Elektrosensitivität" lautet Hypochondrie, die man bekanntlich der Klasse der psychischen Störungen zuordnet. Behandlungsversuche der Krankheit "Hypochondrie" aber erzeugen ausgeprägte Renitenz. Man muss also bei den betreffenden Patienten zunächst deren Renitenz auflösen. Erst wenn das gelungen ist, kann sich eine Krankheitseinsicht einstellen, die in einen möglichen Pfad zur Heilung einmünden kann.

Aber, meine groose Frage steht noch offen:
Wieviel Kilo Kopfschmerzen sind schädlich?

Fragen Sie das keinen Hypochonder. Dann bekommen Sie die Antwort wahrscheinlich prompt in Mikrogramm geliefert.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Hypochondrie, Elektrosensitivität


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum