Diagnose-Funk: Züricher Geschnetzeltes (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 19.04.2011, 21:30 (vor 3880 Tagen) @ Doris

Ich denke, Dr. Neitzke vom ECOLOG Institut ist noch der einzige Kritiker, der gehört wird. Aber von dem habe ich auch noch nie so einen Stuss gelesen wie er von so manchen Referenten dem Laienpublikum bei Veranstaltungen untergejubelt wird.

Im Elektrosmog Report 17 (4) titelt ein Beitrag für und von Diagnose-Funk mit der Überschrift:

Prof. Lerchls internationales Scheitern

Verschiedene Akteure im Bereich Elektrosmog und Gesundheit wie Diagnose-Funk, Kompetenzinitiative zum Schutz vor Mensch, Umwelt und Demokratie, Pandora-Stiftung, EMF-Monitor und nicht zuletzt internationale wissenschaftliche Gremien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben sich mit Professor A. Lerchls Präsenz in der Öffentlichkeit befasst. ...

Der Einstieg suggerierten Vielfalt. Kenner der Szene wissen, dieser Schein trügt. So steht der Name Prof. Karl Richter für die Kompetenzinitiative und für die Pandora-Stiftung.

Ein Drittel des Beitrags wird über Prof. A. Lerchl (SSK) hergezogen. Man versucht dem Leser zu suggerieren Lerche ist inkompeten, der kann nur Studien kritisieren und nicht mal die WHO will noch was mit dem zu tun haben.

Danach folgt zwei drittel Werbung für die oben erwähnten Akteure. Zum Schluss der Vortrag von Hensinger.

Verfasst von Diagnose-Funk.

Verwandte Threads
IARC ./. Lerchl
WHO lehnt Prof. A. Lerchls Mitarbeit ab
Kommentar: Elektrosmog-Report, Isabel Wilke

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ECOLOG-Institut, Filz, Richter, Elektrosmog-Report, Adlkofer, Sprachrohr, Dinger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum