Stellungnahme: Elektrosmog-Report Isabel Wilke (Allgemein)

Gast, Dienstag, 07.12.2010, 15:59 (vor 3271 Tagen) @ H. Lamarr

Neue Stellungnahme ...
Die Kommission gibt zunächst eine Hinweis: „Die stimmberechtigten Mitglieder der Kommission haben den Fall ohne Professor Kleihues durch geführt, der seine mögliche Befangenheit erklärt hat.“

... Prof. Lerchl gibt sich damit aber nicht zufrieden, er greift in einer Pressmitteilung die Kommission an und meint, sie haben wichtige Unterlagen nicht herangezogen und nennt die Ermittlungen "in mehrfacher Hinsicht fehlerhaft". ...

Mir stellen sich ganz andere Fragen:

1. Warum scheidet schon wieder ein Mitglied als befangen aus der Kommission aus?
Mann erinnere sich: Es gab in dieser Angelegenheit bereits ein Gremium, das aufgelöst werden musste, weil ihm ein Vertreter der Mobilfunkindustrie angehört hat.

2. Warum wird nicht erwähnt, dass es eine ganze Reihe von Arbeiten gibt, die DNA-Schädigungen durch Mobilfunkstrahlung nachgewiesen haben, und die Wiener Arbeiten somit keine Einzelfälle sind?

3. Wann gibt Prof. Lerchl endlich auf?
Die Angelegenheit wird zunehmend lächerlich. Dazu passt, dass Prof. Lerchl weder die angebotene Gegendarstellung im Elektrosmog Report (s. Heft 10/2010) noch die seit geraumer Zeit zugesagten Unterlagen (seine Stellungnahmen zu 5 Publikationen) an Prof. Mosgöller geschickt hat.

Isabel Wilke

© Copyright ElektrosmogReport Nr. 12

Tags:
, Elektrosmog-Report, Gegendarstellung, Wilke


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum