Antwort von Prof. Lerchl auf die OeAWI-Stellungnahme (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 27.11.2010, 20:40 (vor 3280 Tagen) @ Alexander Lerchl

Eigentlich nicht, da ich annahm, dass alle Fakten auf dem Tisch lagen ...

Um die Frage von "KlaKla" nochmal aufzugreifen:

Woher hat die OeAWI eigentlich das ganze Material bekommen, das es zu sichten gab? Oder anders gefragt, woher sollte die Agentur wissen, dass sie alle Unterlagen bekommen hat und ihr nichts vorenthalten wurde? Ich frage, weil mir z.B. nicht klar ist, wer die Gutachten bei dem Statistiker in Auftrag gegeben hat, denn dort hätten sie von der Agentur doch anfordert werden müssen.

Vor Gericht ist das einfach, dort reichen die (beiden) Streitparteien das ein, was sie als Beweise für den eigenen Standpunkt ansehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum