Der dramatische Jargon der Mobilfunkkritiker (Allgemein)

Skeptiker, Samstag, 28.08.2010, 12:41 (vor 3388 Tagen) @ Eva Weber

MS ist eigentlich eine relativ seltene Erkrankung und hier drei Fälle und weitere Krebsfälle. Ich denke nicht, dass man da noch von emotionaler Zuordnung sprechen kann! Man wird es aber m.E., wie auch bei Mobilfunk, stets dem Zufall zuordnen.

Ohne beigefügte Altersstandardisierung sind derartige Alarme aus den Mobilfunk- und Elektrosmogkreisen grundsätzlich anzuzweifeln.

Die Methode, in einem Wohngebiet mit großem Anteil älterer Menschen Krankheiten, Krebs- und Todesfälle aufzuspüren, um daraus Argumente gegen den Mobilfunk zurechtzulügen, ist von Seite der Hobby-Mobilfunkdramatiseure eine Uralt-Masche. Diese Leute setzen planmäßig darauf, ihren Mitmenschen Angst einzujagen und das Zusammenleben in friedlichen Wohngebieten schlechtzureden.

Tags:
Manipulation, Jargon


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum