Der Berg ruft (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.08.2010, 11:19 (vor 3996 Tagen) @ Eva Weber

Die Fehlerkorrektur in einem fremden Forum betrachte ich als gezielte Irreführung der Teilnehmer und Besucher dieses Forums. Nach all dem Wohlwollen, das der Teilnehmerin bisher entgegen gebracht wurde nehme ich den Vorfall zum Anlass, "Frau Weber" für 14 Tage in Bergurlaub zu schicken, die Wiederfreischaltung ist am 19. August.

Nach zwei Wochen Sperre beim ersten Posting gestern gleich wieder eine Abmahnung!

Stimmt, wegen provozieren.

So, und nun folgt die Zweite sozusagen auf dem Fuße!

Sie können in die Zukunft sehen? Das dachte auch Teilnehmer "Lerchl"!

Ich erlaube mir nämlich die Frage: "Warum haben Sie mich eigentlich für zwei Wochen gesperrt? Weil ich auf ein an mich persönlich gerichtetes Posting von Herrn Prof. Lerchl nicht geantwortet habe, weil er es so wünschte?" Dass er keine Antwort wollte, bestätigte er gestern noch einmal in http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=41815 mit einem ausdrücklichen "Nein".

Ja, die Absage von Prof. Lerchl klingt mir noch in den Ohren. Er hat sie mMn aus Selbstschutz gesprochen, um seine Erwartung zu signalisieren, dass Sie auf typische Weise versuchen werden, seine Entdeckungen mit vielen Worten auf molekularer Ebene zu Staub zu zermalen. Er hat, schlechter Erfahrungen wegen, in rhetorischer Weise von Ihnen keine erhellende Antwort mehr erwartet. Sie extrahieren wie gewohnt daraus allein ein für Sie brauchbare "Nein". Dabei liegt für jeden sonst auf der Hand, dass eine - überraschend - erhellende Antwort, statt des Zerredens, willkommen gewesen wäre. Auch für alle anderen Leser hier, denen Sie die (erhellende) Antwort vorenthalten haben, die Sie andernorts einräumten. Deswegen wurden Sie gesperrt, Sie sind hier nicht in einem Beichtstuhl mit Prof. Lerchl, sondern in einem offene Forum.

Im Übrigen, noch ist es Sommer und es ist immer noch möglich, einen schönen zweiten Bergurlaub zu machen. Also auf geht's! Der Beifall ist Ihnen auch dieses Mal sicher!

Wenn Ihr Gefühl E-sensibel zu sein ebenso fehlerhaft ist wie Ihre Bewertung der momentanen Situation, haben Sie allen Grund einem EHS-Test aus dem Weg zu gehen. Im übrigen beabsichtige ich demnächst einen Ausflug zur Rotwand (derzeit mein Lieblingsberg), wenn sie mögen, nehme ich Sie dorthin mit. Aber Vorsicht, oben am RW-Haus steht ein mächtiges Ding, das aussieht wie eine gewaltige Sektorantenne ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum