Frau Weber "irrte"! (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 04.08.2010, 17:00 (vor 4011 Tagen) @ Alexander Lerchl
bearbeitet von Doris, Mittwoch, 04.08.2010, 17:29

Für mich ist das Thema "EHS" bis auf Weiteres ad acta gelegt.

Was ja eigentlich nicht mit dem Thema selber zu tun hat, sondern mit den Personen, die das Thema nach außen vertreten.

Deshalb bleibe ich weiterhin bei meiner früher immer wieder geäußerten Meinung, dass die EHS, wenn sie ernstgenommen werden möchten, doch soviel gesunden Menschenverstand haben sollten, nicht alles zu hegen und zu pflegen, nur weil derjenige ins gleiche Horn bläst.

RDW schrieb das in einem Beitrag mal wirklich sehr gut.

Ich möchte wirklich nicht so weit gehen und behaupten, "Elektrosensibilität" gibt es generell nicht. Doch das, was manche daraus machen, diese Übertreibungen und Täuschungen, ist absolut verwerflich und letztendlich auch der Grund dafür, dass die wenigen "echten" Elektrosensiblen, dies es vielleicht gibt, mit einem Nichts in den Händen dastehen.

Auf der einen Seite kann einem Frau W. leid tun. Sie handelt sicherlich nicht in böser Absicht. Aber da spielen m.E. so viele Dinge mit rein, warum sie aus der Sache gar nicht mehr rauskommt. Ob sie wirklich empfindlich auf was reagiert, vermag weder ich noch andere beurteilen. Aber aus ihren Beiträgen und ihrer Vorgehensweise in den Foren ist so viel über ihre Wahrnehmungen allgemein zu erkennen, dass es sehr naheliegend ist, berechtigte Skepsis - nicht an ihren Symptomen - aber an dem vermuteten Zusammenhang, zu entwickeln.

Deshalb habe ich auch die angefangene Diskussion mit ihr eingestellt, auch wenn es auf ihre letzte Antwort an mich soviel zum Geraderücken geben würde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum