Herr Lerchl "irrte"? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 04.08.2010, 23:21 (vor 3975 Tagen) @ Alexander Lerchl

Interessant ist noch ein weiteres Zitat von Frau Weber: "Jedermann weiß, dass bestimmte Andersdenkende nicht umzukrempeln sind, aber so manche Meinung bzw. Verunglimpfung kann man zu unserem Vorteil nutzen, denn wer zu sehr über z.B. Betroffene herzieht, stellt sich nicht in ein gutes Licht. ..."

Unter dem genannten Link ist das genannte Zitat aber nicht zu finden.

Ist es doch (jedenfalls eben, 22.29 Uhr) :confused:

Very merkwürdig, ich sehe unter dem Link um 23:15 Uhr den folgenden Text, und da isses nicht mit drin. Nicht mMn, sondern definitiv! Der Link führt übrigens ins Editierfenster des Gigaherz-Forums, so als ob ich dort auf das Posting von Frau Weber antworten wollte.

[quote="Eva Weber"]Charles, ich muss eine Korrektur anbringen.

In meinem Verzweiflungsbrief vom 3. Dez. 2006 habe ich einen Fehler gemacht.

Ich habe geschrieben: "Zeitweise liegt ein gleichbleibendes Pfeifen in der Luft, abgesehen von dem tiefen unterbrochenen Brummen, das ich seit Aufrüstung des Mastes mit UMTS im Sept. 04 höre."

Dieses tiefe unterbrochene Brummen "höre ich erst seit Beginn meiner Beschwerden im Dez. 2004 nicht seit dem Sept. 2004." Es war auch im Dez. 04 als ich mit der Taschenlampe in den Keller zur Gasheizung wanderte. Weil ich dachte es stimmt womöglich etwas nicht, betätigte ich keinen Lichtschalter.

Ich habe diesen Fehler in meinen Unterlagen längst bemerkt, dachte jedoch tatsächlich nicht, dass sich ein Professor mit meinen Briefen so genau beschäftigt. Ich schreibe diesen Fehler jedoch dem ungeheuren Zustand zu, den ich in meinem Haus hatte. Ich fuhr ja dann auch eine Zeitlang jeden Abend weg, ca. 7 km um bei jemandem zu übernachten.

Herr Prof. Lerchl erwartet ja keine Erklärung von mir.

Inwieweit mich die GSM-Sektor-Antenne, die ja genau auf das Dach läuft, worunter ich immer schlief (nördliche Dachschräge, Mast im Norden) evtl. schon vorbereitet hat und dann die GSM-Verstärkung mit zusätzlich UMTS einfach zu viel war, kann ich nicht beurteilen. Es könnte sein, dass ich noch in der Lage war, die Zeit vom Sept. 04, angebl. Inbetriebnahme, bis Dez. 04 zu kompensieren. Ich glaube aber prinzipiell an keine Betreiberdaten mehr.

Vielen Dank für Ihren Beitrag, Charles!

Eva Weber[/quote]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Fehler, Gerücht, Glaubwürdigkeit, Brummton, Lichtschalter, Widerspruch, Obermenzing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum