Erdmagnetfeld (Allgemein)

Robert, Samstag, 18.10.2008, 22:09 (vor 4755 Tagen) @ Kuddel

Hallo Kuddel,

seien Sie bitte vorsichtig.
Manche Zeitgenossen könnten aus Ihren Sätzen Stücke herausbrechen, um damit „Wirkmodelle“ zu konstruieren.

Dann kommt unter Umständen sowas raus:

http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/studien/warnke_umg%202_2005.pdf

In gewisser Weise ist Ulrich Warnke ein Künstler, hat er doch solche Sätze entwickelt:
(DGEIM 2007, http://www.dgeim.de )

„Dass nämlich die Masse von einem Photon kontaminiert wird, was als Zeitphoton arbeitet, als Chronon, und dann haben wir eben eine Masse-Zeit und diese Bindung bleibt eine gewisse Weise vorhanden, bis das Photon wieder verschwindet, das Chronon, und dann bleibt die Masse nur übrig. Und in unserem Körper läuft das dauernd und unentwegt ab. Diese time-life Photonen übertragen keine Kräfte zu Massen, sie kontaminieren nur die Massen mit der Zeit, und das weitere Schicksal dieser Massen wird nun entweder rückwärts in die Vergangenheit oder vorwärts in die Zukunft entwickelt.“

Oder:
„Stellen Sie sich hier vor ein Halbleitergewebe, das jetzt gepumpt wird, und in dem Augenblick wo das passiert kann ein Energiestrahl, der hier eingeliefert wird, zurück in der Zeit laufen, und auch noch verstärkt gegenüber dem einfallenden. Also, erneut entsteht Ordnung nach Unordnung, der einfallende Strahl ist time-reversed, verstärkt, mehr Energie wird zurückgestrahlt als hineingegeben wird, das System ist vollkommen selbstorganisiert, wobei alle Energie aus der Umgebung kommt. Diese Versuche sind jederzeit reproduzierbar, es gibt keine Möglichkeit dass das Ausfälle zeigt. „

Und in diesem Stil kann er eine Stunde vortragen. Respekt!


Freue mich schon auf die neuen Live-Mitschnitte vom DGEIM Symposium in Heidelbegrg von heute!

Tags:
Warnung, Warnke, Erdmagnetfeld


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum